Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rasen - Rasen vertikutieren

Rasen vertikutieren





Rasen sollte von Mitte April bis Anfang Mai einer Behandlung unterzogen werden, bei der die Grasnarbe angeritzt wird, und Moos und altes Schnittgut entfernt werden. In dieser Jahreszeit ist der Rasen sehr regenerationsfähig, er sollte aber vor dem Vertikutieren unbedingt gemäht werden. Bei sehr warmen Wetter - oder sogar in einer Hitzeperiode - sollte auf das zweite Vertikutieren im Spätsommer verzichtet werden. Während im Spätsommer das wenig intensivere Arbeiten mit dem Vertikutierer sinnvoll ist, kann man im Frühjahr ruhig etwas stärker vertikutieren. Dabei ist es wichtig, dass der Erdboden zwar angekratzt wird, die Wurzeln aber nicht vollkommen entfernt werden.

Richtiges Vertikutieren

Rasenfilz bildet sich in jedem Rasen und blockiert die Versorgung der Wurzeln mit Wasser, Luft und Nährstoffen. Er besteht aus abgestorbenen Pflanzenteilen, den Resten des Schnittguts und kann bis auf einer Dicke von mehreren Zentimetern anwachsen. Verschiedene Ursachen bewirken die Entstehung von Rasenfilz.

Unkraut, abgestorbene Pflanzenteile und Moos wachsen gerne, wenn keine ausreichende Entlüftung des Bodens vorhanden ist. Überhaupt, wenn der Rasen im Schatten wächst, bildet sich sehr leicht Staunässe. Dann ist regelmäßiges Vertikutieren besonders sinnvoll, weil sich erst gar keine Staunässe mehr bilden kann, und das Wasser wieder mühelos an die Rasenwurzeln gelangt.

Mühsam ist das Vertikutieren des Rasens mit der Hand. Der Rasen muss regelrecht mit einem Rechen, der eng zusammenstehende Zinken hat, gekämmt werden, und wenn man nicht gerade eine ganz kleine Rasenfläche hat, ist der körperliche Einsatz hierbei schon ziemlich hoch.

Mit einem motorisierten Vertikutierer ist dieser Rasenfilz leicht zu entfernen. Die Geräte gibt es mit Elektromotor oder mit benzinbetriebener Kraftquelle. Beim Vertikutieren sollten die Messer jedoch immer so eingestellt sein, dass diese den Boden nur leicht berühren, ihn aber keinesfalls aufschlitzen. Anschließendes Düngen ist nach der Behandlung des Rasens zum Regenerieren ebenfalls eine wichtige Regel. Es gibt ihm die Kraft um sich zu erholen und neue Substanz zu schöpfen.

Die Funktion des Vertikutierers

Mit rotierenden Federn oder Federstahlmessern schneidet das Gerät senkrecht in den Boden. Das Moos, die abgestorbenen Gräser und alles andere alte Schnittgut werden im Fangsack aufgesammelt oder hinter dem Gartengerät abgelegt.

Mit einem Vertikutierer kann man die Arbeitstiefe leicht regulieren. Im Handumdrehen ist die ideale Vertikutiertiefe von drei bis fünf Millimetern eingestellt. Einen weiteren Arbeitsgang in einem Schritt und damit ein noch schnellerer Weg zu einem dichten Rasen mit einem satten Grün, können moderne Vertikutierer durchführen, die noch zusätzlich mit einem Lüfter ausgestattet sind. Mit ihnen kann gleichzeitig beim Entfernen des Filzes der Rasen auch noch gelüftet werden.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Englischer Rasen
Rasengitter / Rasensteine
Rasen wächst nicht
Pilz im Rasen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (1)

kati (05.03.2012 19:15:19)

Also es ist auf jeden Fall ideal, wenn der Rasen das erste mal gemäht werden muß (Anfang bis März, je nach Wetterlage)danach sofort vertikutieren und düngen.
Nach ca. 3 Wochen den Rasen lüften und den Prozess je nach Aussehen des Rasen`s ca. alle 4 - 6 Wochen wiederholen (nur lüften).
Im Herbst, kurz bevor der Rasen sein Wachstum einstellt, noch einmal vertikutieren.
Habe dadurch im letzten Jahr einen wunderschönen, fast englischen Rasen gehabt.
Also dann viel Glück. (am besten motor. Vertikutierer)




Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap