Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rasen - Rasenschere

Rasenschere





Wer regelmäßig den Rasen mähen muss, kennt auch ein relativ unbeliebtes Gartenwerkzeug mehr oder weniger gut - die Rede ist von der Rasenschere. Damit dieses zweifelhafte Vergnügen des Kantenschneidens relativ leicht zu bewältigen ist, bedarf es einer guten Rasenschere, die diese Arbeit dann effizient macht. Mit anderen Worten: Jeder Schnitt sollte sitzen und das Ende dieser rückenbelastenden Arbeit so ein Stückchen näher bringen.

Rasenscheren sind in einfacher Ausführung erhältlich, die zwar preiswert aber mühevoll zu handhaben sind. Die angenehm zu handhabende Rasenschere sollte also zumindest mit einer Feder ausgestattet sein, die das automatische Öffnen der Rasenschere für die nächsten Schnitt bewirkt. Wer hier im Nagelscherenprinzip manuell die Schneiden öffnen und schließen muss, kann sich eher mit einer Sehnenscheidenentzündung als fertig geschnittenen Rasenkanten beschäftigen.

Schon für rund 5 Euro sind brauchbare Rasenscheren im Handel erhältlich, die den Rasenkanten den richtigen Schnitt verpassen und die Arbeit dabei so angenehm machen, wie eine solche Beschäftigung eben sein kann. Als sehr angenehm erweisen sich im übrigen in der Nutzung  die Scheren, deren manuelle Öffnung mit der Hand vertikal bewirkt wird, was in bequemem Kontrast zu den üblichen Scheren steht.

Eine große Erleichterung für diese Arbeit kann auch die Nutzung einer elektrisch - nämlich mit Batterien - betriebenen Rasenschere sein. Nach dem Prinzip des elektrischen Rasierers, werden hier überstehende Halme schnell und einfach gekappt - vorausgesetzt, die richtigen Batterien sind stets vorrätig.

Eine weitere Erleichterung dieser Arbeit kann eine Rasenschere mit verlängertem Stiel mit sich bringen. Am Griff ist in diesem Falle der Hebel befestigt, der das Öffnen und Schließen des Schneidwerkzeuges ermöglicht. Wer Probleme mit dem Rücken oder den Knien hat, wir mit diesem Modell sicherlich besser zurecht kommen, als mit einer kleinen Schere.

Bei der Anschaffung einer Rasenschere sollten Linkshänder übrigens auf das richtige Modell achten, denn mit einer Rechtshänderschere sind in diesem Falle nur schwierig Ergebnisse zu erzielen. Ein Abkneifen der Halme ist dann aufgrund der Stellung der Schneiden wahrscheinlicher als ein Abschneiden. Der gute Fachhandel verfügt aber auch inzwischen über Linkshändermodelle.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Rasendünger
Rasentrimmer
Rasensprenger
Roboterrasenmäher



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap