Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Einrichtung Dekoration - Feuerschale

Feuerschale





Der Ursprung der Feuerschale ist bei den Nomadenvölkern zu suchen, denen dieser Wärmespender Schutz vor der nächtlichen Kälte gewährte. Brennende Feuerschalen umgibt ein etwas unheimliches Flair, leicht entstehen beim Betrachten Fantasien von alten Ritualen und Feierlichkeiten.

Man kann diese Atmosphäre auch im eigenen Garten durch den Erwerb einer Feuerschale schaffen. Als Besitzer einer solchen Wärmequelle kann man sich sehr früh im "Zimmer im Freien" aufhaltenden, in der Nähe einer brennenden Feuerschale ist es angenehm warm und gemütlich.

Ein Vorteil der Feuerschale ist ihr geringes Gewicht, sie kann leicht bewegt werden und ist so flexibel in der Standortwahl. Es versteht sich von selbst, dass immer ein ausreichender Abstand zu umliegenden Sträuchern und anderen brennbaren Gegenständen eingehalten wird.

Der Fachhandel bietet Feuerschalen in unterschiedlichen Ausfertigungen an, weitgehend entscheidet der persönliche Geschmack, welches Modell den eigenen Garten zieren soll. Es gibt Feuerschalen mit glattem Rand aber auch Modelle, bei denen der Rand unregelmäßig gearbeitet wurde und so einen alten, vielmals gebrauchten Eindruck erweckt. Auch die Farbe und das Gestell, auf dem die Schale ruht, variiert in Form und Machart. All diese Merkmale sind aber für den Gebrauch der Feuerschale letztlich unerheblich.

Auf jeden Fall sollte man sich beim Kauf einer Feuerschale fachlicher Beratung bedienen. Offenes Feuer ist immer gefährlich, eine unsachgemäße Benutzung ist ebenso risikoreich wie die Standortwahl ohne wichtige Grundkenntnisse.

Bestenfalls geht eine laienhafte Bedienung nur mit an der Schale auftretenden Schäden aus, schlimmstenfalls muss aber die örtliche Feuerwehr ausrücken, um Garten und Haus zu retten. Niemals sollte man die Macht und schnelle Ausbreitung eines Feuers unterschätzen.

Eine Feuerschale muss unbedingt unempfindlich gegenüber auch extremen Temperaturschwankungen sein. Jeder zukünftige Besitzer sollte sich umfassend über das verarbeitete Material informieren, oft birgt auch hier das günstigste Angebot ein größeres Sicherheitsrisiko und ist nicht die beste Wahl.

Schamottreiche, feuerfeste Tonmischungen sind resistent gegen Temperaturunterschiede und damit ein geeignetes Material. Niemals darf eine vereiste Feuerschale in Betrieb genommen werden; auch wenn sie nass ist, sollte man von einer Befeuerung absehen. So können Risse entstehen, die die Schale auf lange Sicht unbrauchbar machen.

Beachtet man die Ratschläge des Fachpersonals, wird man viele Jahre von der Feuerschale und ihrer langen Wärmenachstrahlung profitieren.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Zimmerbrunnenpumpe
Feuerschalen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap