Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Einrichtung Dekoration - Zimmerbrunnenpumpe

Zimmerbrunnenpumpe





Zimmerbrunnen sind mittlerweile sehr beliebt. Es gibt für jeden Geschmack genügend Auswahl. Bei manchen Brunnen gehören die Pumpen direkt dazu, bei wieder anderen müssen diese extra erworben werden.

Gerade im Wohnbereich sollte darauf geachtet werden, dass ein Springbrunnen keinen Krach macht. Sowohl der Motor als auch der Springbrunnen sollten im Innenbereich relativ leise sein, oder aber durch das Regulieren des Springbrunnens leiser gestellt werden können.

Geräusche entstehen auf der einen Seite durch den Motor des Springbrunnens und auf der anderen Seite durch das Plätschern des Wassers. Vielleicht sagen Sie sich, dass Sie einen solchen Brunnen gerade aufgrund des schönen plätscherns, haben möchten. Natürlich ist es Ansichtssache, aber gerade wenn ein Springbrunnen immer plätschert, empfinden dies viele Personen schnell als störend.

Schon viele Menschen haben sich erst einen plätschernden Zimmerspringbrunnen zugelegt und diesen dann immer ausgeschaltet, weil die Geräuschkulisse zu groß war. Für den Innenbereich sind jene Springbrunnen ideal, welche sozusagen lautlos laufen.

Je nach Wassermenge und welchen Weg das Wasser hochgepumpt werden muss, sollte sich eine Pumpe ausgesucht werden. Bei kurzen Wegen des Wassers, reicht eine kleine Magnetkreiselpumpe. Bei dieser ist es wichtig, dass sie leicht gereinigt werden kann und komplett bis zum Kreisel auseinander genommen werden kann. Ein feines Sieb sollte den Kreisel vor Verunreinigungen schützen. Gummifüßchen sind wünschenswert, weil dadurch häufig Vibrationen und damit auch Geräusche vermieden werden. Wichtig ist auch die Verstellbarkeit der Stärke. Meist wird das durch eine Verringerung des Zuflusses zum Kreisel reguliert.

Wenn der Weg des Wassers von der Pumpe bis zum Austrittsort zu lang ist, reicht manchmal die Stärke einer Magnetkreiselpumpe nicht und man sollte auf eine Tauchkreiselpumpe zurückgreifen. Diese Pumpen erzeugen einen höheren Druck und können somit das Wasser weiter transportieren.

Bei einer Zimmerbrunnenpumpe ist normalerweise die Höhe des Wassers angegeben, den diese Pumpe bei Höchstleistung erreicht. Diese vergleicht man mit dem Weg, welches das Wasser innerhalb des gewünschten Springbrunnens zurücklegen soll, und sucht sich die Pumpe entsprechend aus.

Es gibt zudem spezielle Duftbrunnen, in diese man leichte ätherische Öle hineingeben kann und bei denen dann der Duft in der Raumluft verteilt wird. Gerade bei Duftbrunnen ist auf die gute Reinigungsmöglichkeit besonders zu achten. Wichtig ist auch, dass man keine schweren ätherischen Öle hinzufügt, denn diese würden die Pumpe verkleben.

Für eine Springbrunnenpumpe ist das Wasser die Kühlung. Wenn der Springbrunnen nicht mehr genügend Wasser hat, läuft die Pumpe heiß und geht kaputt. Deshalb sollte immer auf genügend Wasser im Brunnen geachtet werden.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Feuerschale
Feuerschalen
Balkon gestalten



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap