Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartengeräte - Gartenpumpe

Gartenpumpe





Ohne regelmäßige Bewässerung wird das blühende Gartenparadies schnell zum verdorrten Areal. Die Gartenpumpe ist ein vielseitig einsetzbares Gerät moderner Wassertechnik. Diese Oberflächenpumpe dient zur Be- und Entwässerung, zum Auffüllen des Außenpools, der Nutzung des Regenwassers, aber auch zum Abpumpen des Gartenteichs. Meist handelt es sich um mit Strom betriebene Geräte, aber es sind auch Modelle mit Benzinmotoren im Handel.

Der Einsatz von Gartenpumpen eignet sich besonders bei größeren Garten- und Rasenflächen, um diese mit vertretbarem Aufwand, (Wasser-)kosten sparend und umweltverträglich zu bewässern. Es kann mit diesen Pumpen Wasser aus dem Brunnen, der Regentonne sowie unterirdischen Regenwasser-Sammelbehältern gefördert werden sowie Wasserbehälter damit leer gepumpt werden. Gartenpumpen unterscheiden sich bezüglich Höhe, Druck und Menge der Wasserförderung. Bei dem vielfältigen Angebot an Gartenpumpen ist es empfehlenswert, die eigene Auswahl durch eine kompetente Beratung zu ergänzen.

Bei qualitativ hochwertigen Gartenpumpen bestehen das Pumpengehäuse und die Antriebswelle aus nicht rostendem Edelstahl. Außerdem besitzen diese Pumpen mit Griff eine Keramik-Gleitringdichtung mit geringem Verschleiß. Die Turbinen bestehen aus hartem Kunststoff mit einem Anteil an Glasfasern oder aus Edelstahl. Wichtig sind auch korrosionsfreie Materialien, z.B. Messing, an den Gewinden der Saug- und Druckanschlüsse.

Da Gartenpumpen, im Gegensatz zu Tauchpumpen, an der Oberfläche arbeiten, benötigen sie zur Wassergewinnung einen vakuumdichten Saugschlauch. Um den Druckverlust möglichst gering zu halten, sollte der Durchmesser des Schlauches auf der Druckausgangsseite relativ groß sein. Die Jetpumpen mit hoher Förderleistung sind etwas lauter als die mehrstufigen Pumpen, die den Schwerpunkt mehr auf der Fördermenge als auf dem Druck haben.

Die Förderleistung kann bis zu 7.000 l/h betragen. Für Gartenpumpen sind in der Regel Förderleistungen von 1.500 bis 2.000 l/h. ausreichend. Alle Gartenpumpen sind heutzutage selbstansaugend, damit auch beim Vorhandensein von Luftblasen, Wasser gefördert werden kann. Wird aus einer Regentonne oder einem Brunnen Wasser gepumpt, sollte die Pumpe durch einen Filter vor Verstopfung mit Mücken oder feinem Sand geschützt werden.

In die Überlegung, ob eine Bohrung für eine Gartenpumpe lohnend ist, sollte die Größe des Gartens, die Höhe des Grundwasserspiegels und die Bodenbeschaffenheit einbezogen werden. Bei einem Grundwasserniveau von ca. zwölf Metern, ist vom Aushub mit der Schaufel abzuraten und eine maschinelle Bohrung sinnvoll. Bei Gartenpumpen ist bei der Inbetriebnahme darauf zu achten, dass sie bis zum Überlauf mit kaltem Wasser gefüllt werden, um ihre Funktionstüchtigkeit zu gewährleisten.

Ein Trockenlauf ist unbedingt zu vermeiden, da dies in kurzer Zeit zum Defekt der Pumpe führen kann. Im Winter müssen alle Gartenpumpen vor Frost geschützt gelagert werden. Um geplatzte Pumpengehäuse und Veränderungen der Dichtungsdeckel zu vermeiden, sollten die Pumpen im Frühjahr sicherheitshalber in der Nacht abgedeckt werden.

Bei laufendem Betrieb schützt ein Temperatur- und Überlastschutz das Gerät. Zeigt sich, trotz richtiger Behandlung ein abweichendes Verhalten, ist die Überprüfung durch einen Fachmann erforderlich. Wer die Gartenpumpe stilvoll in die Ästhetik der Grünanlage einfügen möchte, kann sie mit einer Umrandung aus Ziersteinen, Holz oder anderen Materialien versehen. Dank programmierbarer elektronischer Steuerung, können Gartenpumpen große Flächen sogar vollautomatisch bewässern.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Gartenwalze
Motorsense
Grasschere
Buchsbaumschere



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap