Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartengeräte - Rasenmäher gebraucht kaufen

Rasenmäher gebraucht kaufen





Der Rasenmäher gehört in der Anschaffung zu den teuersten Gartengeräten und ist auch ein wenig ein Statussymbol. Daher ist der Wunsch nach einem leistungsstarken Motorrasenmäher groß, und der Traum von einem Aufsitzrasenmäher bei jedem Mann vorhanden. Da ist die Verlockung vorhanden, einen Rasenmäher gebraucht zu kaufen, wenn das Budget für eine Neuanschaffung nicht reicht.

Doch der Anreiz, Geld mit dem Kauf eines gebrauchten Gerätes zu sparen, ist nicht allein entscheidend. Wer langfristig denkt und auch den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit berücksichtigt, wird eher einen langlebigen Rasenmäher kaufen wollen. Der Erwerb eines hochwertigen Markengerätes kostet jedoch das Vielfache dessen, was für einen Billigrasenmäher im Baumarkt verlangt wird. Diese Billiggeräte sind aber häufig aus minderwertigen Materialien gefertigt, Kunststoff statt Blech oder Plastik statt schlagfestem Spezialkunststoff.

Die Lacke und Beschichtungen sind bei den Billiggeräten oftmals nicht wirklich hitzefest und reißen nach wenigen Betriebsstunden bereits auf. Die Motoren sind nicht, wie bei den hochwertigen Rasenmähern, auf dauerhaft hohe Beanspruchungen ausgelegt. Wer mit einem solchen Gerät seine 5 x 5 Meter Rasen hinter dem Reihenhäuschen mähen möchte, wird damit nicht unzufrieden sein, sollte aber für den Zweck eher einen Handmäher kaufen.

Wer einen Rasenmäher gebraucht kaufen möchte, tut gut daran, sich von diesen Billiggeräten fernzuhalten – die sind schon für den Neupreis zu teuer. Die wirklich guten Rasenmähermarken wird man auch nicht unbedingt bei einem Gang durch die Gartenabteilungen der Baumärkte kennen lernen – eher beim spezialisierten Fachhandel. In deren Fachwerkstätten werden die Rasenmäher auch gewartet und repariert. Da kann es schon sein, dass die Jahresinspektion mit Ölwechsel, Messerschärfen und Zündkerzenwechsel soviel kostet, wie ein neuer Rasenmäher von der Aktionsfläche eines Lebensmitteldiscounters.

Hat man sich für einen bestimmten Hersteller oder ein konkretes Modell entschieden, fällt es einfacher, nach guten gebrauchten Rasenmähern Ausschau zu halten. Der Fachhandel bietet Grundüberholte Rasenmäher an, aber auch über das Internet oder Kleinanzeigen kann man Rasenmäher gebraucht kaufen.

Beim Kauf außerhalb des Fachhandels sollte eine „Probefahrt“ unbedingt dazugehören. Ein Blick auf die Messer verrät schon viel über die Nutzungsweise und Pflege des Rasenmähers, sie sollten auch leicht abschraubbar sein. Die Farbe und Konsistenz des Motoröls sollte zumindest ahnen lassen, dass ein Ölwechsel innerhalb des letzten Jahres durchgeführt worden ist. Ähnliches gilt für die Zündkerze. Hat man da Bedenken – Finger weg. Bei Rasenmähern mit angetriebenen Achsen ist darauf zu achten, dass diese funktionsfähig sind, bei Aufsitzrasenmähern sollte auch der Zustand der Reifen und des Sitzes geprüft werden.

Generell gilt für qualitativ hochwertige Rasenmäher, dass sie bei entsprechender Pflege lange halten können – 20 Jahre sind keine Ausnahme. Daher machen gebrauchte Rasenmäher häufig einen verschlissenen Eindruck – der aber täuscht: wenn Motor, Antriebstechnik und Schnittwerk in Ordnung sind, darf das Gerät auch einen benutzten Eindruck machen. Er sollte allerdings den jeweils geltenden örtlichen Lärmschutzregelungen entsprechen, ansonsten kommen von den Nachbarn nicht nur neidische Blicke, sondern auch berechtigte Beschwerden, wenn mit dem „neuen“ Rasenmäher die ersten Runden gedreht werden.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Grasschere
Buchsbaumschere
Düngerstreuer
Gartengeräte gebraucht kaufen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap