Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartengeräte - Sitzkissen

Sitzkissen





Immer mehr Menschen möchten die ersten Sonnenstrahlen des Jahres in perfekter Atmosphäre im eigenen Garten genießen. Klassische Gartenmöbel wie Holz- und Kunststoffstühle verloren zwar nie an Beliebtheit, dennoch sind es vor allem die unkonventionellen Modelle, die zur Zeit im Trend liegen. Den Wünschen des Kunden sind dabei inzwischen kaum noch Grenzen gesetzt.

Wer es besonders bequem mag, greift daher zum gemütlichen Sitzkissen. Immer öfter wird das komfortable Möbelstück in verschiedenen Ausführungen in Bibliotheken und Bars gesichtet, wo es das Zurücklehnen und Entspannen ermöglicht.

Zu den bekanntesten Varianten des Sitzkissens zählt zunächst das flache, feste Sitzkissen - auch Bodenkissen genannt - das der asiatischen Kultur entstammt und dort vor allem Essstühle ersetzt. In japanischen Gartenlauben und auch auf vielen Terrassen in unserer Kultur erfüllt es diesen Zweck und bietet so eine naturnahe und bequeme Sitzmöglichkeit.

Eine andere beliebte Form ist der sogenannte Sitzsack, der größer und umfangreicher ist, sodass er immerhin bis zu eineinhalb Metern hoch sein kann. Diese Art des Sitzkissens ist meist mit kleinen Partikeln wie Styroporkugeln gefüllt, die sich flexibel der Körperform anpassen und somit höchsten Komfort bieten.

Egal, welche Form des Sitzkissens in Frage kommt, in jedem Fall können einige - vor allem wenn das bequeme Möbelstück im Freien genutzt wird - grundliegende Hinweise beim Kauf behilflich sein.

Zunächst sollte das Material der Oberfläche eines Sitzkissens möglichst wasserabweisend sein, einige Modelle bestehen beispielsweise aus Nylon oder Polyester. Feuchtigkeit des Untergrunds oder leichte Wettereinflüsse können dem Sitzkissen so nichts anhaben.

Auch sollte bei der Farbwahl des Kissens nicht nur persönliche Vorlieben, sondern auch der praktische Aspekt beachtet werden, ein weißes Kissen eignet sich beispielsweise nicht in jedem Fall.

Einmal das passende Sitzkissen erworben, sollte auch auf den richtigen Umgang geachtet werden. Dazu gehört eine angebrachte Lagerweise, das Sitzkissen sollte nie länger als wenige Tage ungeschützt im Freien zurückgelassen werden, da sich sonst durch die sich ansammelnde Feuchtigkeiten im Inneren Schimmel bilden könnte. Auch kleine Löcher in der Oberfläche können dazu führen, nach ihnen sollte das Sitzkissen also regelmäßig abgesucht werden, damit eventuelle Beschädigungen versiegelt werden können.

Das bequeme Möbelstück sollte im besten Fall nach seiner Benutzung in einer schützenden Plastikfolie, die das Kissen bereits beim Kauf umhüllt, im Trockenen aufbewahrt werden - etwa in einer Abstellkammer oder einem Gartenhaus.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Laubsauger
Kugelgrill
Motorsense
Gartenspielzeug



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap