Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartengestaltung - Bauernbrunnen

Bauernbrunnen





Einmal ganz ehrlich: Wer träumt nicht von einem kleinen Gewässer oder Wasserlauf, ganz egal welcher Art, in seinem Garten? Und wenn so ein dekoratives Gewässer dann noch einen Nutzen hat, ist es umso besser.

Ein Bauernbrunnen im Garten bietet beides in einem: Dekoration und Nutzen.

Es gibt unzählige Ausführungen und Gestaltungsmöglichkeiten, einen solchen Brunnen in seinem Garten zu verwirklichen. Um sich Bauernbrunnen nennen zu können, benötigt ein Brunnen zwei wesentliche Faktoren: eine Handschwengelpumpe und einen Wassertrog. Die Wasserherkunft kann variieren. Zum einen gibt es die Möglichkeit, den Bauernbrunnen mit seinem Trog als Auffangbehälter für Regenwasser zu nutzen und dasselbe mittels eben der Handschwengelpumpe aus dem großen Wassertrog zu holen. Ob dann der Trog mit Stein, Holz oder anderen natürlichen Materialien verkleidet ist, ist reine Geschmackssache.
Das optische Outfit liegt hierbei ganz im Auge des Betrachters.

Wer Grundwasser nutzen möchte, sollte dies nicht ohne Genehmigung der Behörden tun, denn hierauf sind empfindliche Strafen angesetzt. Dies ist so nicht ohne Grund. Z.B. in Spanien ist der Grundwasserspiegel von 5-7 Metern auf 30-40 Meter wegen fast einer halben Million illegaler Bauernbrunnen gefallen und hat eine dramatische Austrocknung und Veränderung der Vegetation zur Folge.

Ist die Förderung von Grundwasser genehmigt, steht einem schönen Bauernbrunnen, ganz egal in welch optischem Stil, dann schon nichts mehr im Wege.
Spezielle Pumpen fördern mittels Handbetrieb Grundwasser in den dafür vorgesehen Bottich.

Ein solcher Brunnen kann ganz aus Holz, Stein oder auch aus Metall gearbeitet sein – dem Design sind hier kaum Grenzen gesetzt. Wird das zu Tage geförderte Wasser seltener benötigt, sollte man berücksichtigen, dass stehende Gewässer ganz besonders an warmen Sommertagen Mücken und Fliegen einladen, im Wasser ihre Eier abzuladen. Regelmäßiger Austausch des Wassers im Bottich, beugt einer plötzlichen Stechmückenplage im eigenen Garten vor. Zugleich pflegt der stete Wassertausch auch die Innenwände des Bottichs indem einem Ansetzen von Algen durch zeitweiliges Bürsten derselben ein Riegel vorgeschoben wird.

Letztendlich gibt es keinen typischen Bauernbrunnen. Diese Brunnen werden immer der Örtlichkeit und auch dem Nutzen angepasst. Ein reiner Nutzbrunnen zur Bewässerung von Anbaugütern oder auch zur Tränke von Tieren sollte eher praktisch und robust, als dekorativ sein.

Der Bauernbrunnen im heimischen Garten sollte aber natürlich auch schön anzusehen sein und seinem Besitzer nicht nur durch seinen Nutzen sondern auch durch die Optik Freude bereiten.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Programm zur Gartengestaltung
Wildzaun
Pflanzenhaus
Outdoor Bar / Theke / Tresen aus Bambus



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap