Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartengestaltung - Gewächshaus aus Glas oder...

Gewächshaus aus Glas oder Kunststoff kaufen?





Ein eigenes Gewächshaus - davon träumt wohl jeder ambitionierte Pflanzenfreund. Meist ist ja die Kultur wärmeliebender Saisonblumen oder Gemüsesorten im Freiland hierzulande riskant und Misserfolge müssen eingeplant werden. Das Gewächshaus macht sich rasch unentbehrlich als "Pflanzen-Kinderstube" und Refugium vor Kälte und Unwetter. Doch der Markt ist längst kaum noch zu überschauen: Folienhäuser, Glas- und Kunststoff-Konstruktionen sorgen beim Kauf für erhebliche "Qual der Wahl". Doch kann der Hobbygärtner anhand objektiver Kriterien rasch herausfiltern, welches Gewächshaus seinen Ansprüchen gerecht wird und sich auch auf Dauer bezahlt macht.

Das jeweilige regionale Klima beeinflusst die Auswahl entscheidend mit. Denn eine milde Weinbau-Lage stellt naturgemäß weniger Anforderungen als ein winterkaltes Gebiet mit Früh- und Spätfrostgefahr, häufigen Temperatur-Extremen und großen Schneemengen. Auch ist maßgeblich, ob das Gewächshaus regelmäßig für umfangreiche züchterische Aktivitäten dienen soll oder nur sporadisch zum Einsatz kommen wird. Ausschließlich im letzteren Fall sind wohl Folienhäuser als Behelfsunterkünfte empfehlenswert. Sie lassen sich bei Bedarf rasch auf- und abbauen, sind aber wenig sturmsicher und kaum für ganzjähriges Verbleiben im Garten geeignet.

Wer viel züchtet und sein Gewächshaus ab dem Frühlingsbeginn nutzen will, wird auch mit Discount-Gewächshäusern aus einfachen Alu-Profilen und Einscheiben-Verglasung auf Dauer nicht glücklich werden. Einfaches Glas lässt Sonneneinstrahlung ungebremst durch - das Gewächshaus wird oft zur "Gluthölle". Umgekehrt isoliert Glas aber nur geringfügig - die Tageswärme verflüchtigt sich nach Dämmerungseinbruch rasch wieder. Zudem dienen einfache Alu-Profile als "Kältebrücken".

Um diese Nachteile auszugleichen, sind geeignete Abschattungs- und Belüftungsmaßnahmen an heißen Tagen ebenso unerlässlich wie eine zusätzliche Auskleidung mit Luftpolsterfolie zur Isolierung. So genanntes "Nörpelglas" mit Riffelstruktur kann die Hitzeeinstrahlung zwar mindern, doch neigt es rasch zum Schmutzansatz und zum Veralgen. Wenig für Einscheibenglas spricht zudem seine Bruchempfindlichkeit. Unbedachtes Hantieren mit langstieligem Gerät im Inneren, Hagel und Schneelasten können schnell zu Beschädigungen führen.

Professionellere Lösungen bieten Gewächshäuser, die über "thermisch getrennte" Alu-Profile verfügen und mit Kunststoff-Hohlkammerplatten verglast sind. Hier lässt sich sogar eine Beheizung für kühle Übergangszeiten einplanen, da die Luftpolster zwischen Innen- und Außenhaut der Platten für optimale Isolierung sorgen. Besteht die Bedachung aus widerstandsfähigen Stegdoppelplatten, wird sogar stärkerer Hagel erfolgreich abgewehrt.

Zudem bleibt die Aufheizung durch die Sonne weit moderater als im Glashaus; die Pflanzen leiden in Hitzeperioden weniger. Intelligent konstruierte Gewächshäuser dieser Art weisen ferner zusätzliche Belüftungsmöglichkeiten wie Klappfenster in den Seitenwänden auf, die sich auch per nachrüstbarer Automatik öffnen und schließen lassen. Ein nützliches Detail - denn die in Billig-Treibhäusern üblichen, einfachen Dachfenster sind häufig zu klein bemessen, um einen Hitzestau abziehen zu lassen. Ein höherer Anschaffungspreis sollte also nicht abschrecken - effektiver Nutzwert, gute Energiebilanz und Robustheit des Kunststoff-Gewächshauses werden sich letztendlich rechnen.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Drainage verlegen
Rankgerüst aus Holz oder Edelstahl
Brunnentrog aus Granit, Holz oder Beton?



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap