Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenmöbel - Hängemattengestell

Hängemattengestell





Es gibt nichts Schöneres, als an einem Sommertag im Schatten eines Baumes oder eines großen Sonnenschirmes in einer Hängematte zu liegen. Entspannt dösend dem Geschwirre der Bienen und Hummeln zuzuhören, den feinen Duft der Sommerblumen einzuatmen und sich dem leichten Leben hinzugeben.

Der hektische Alltag verlangsamt sich während des Sommers, wenn man das Leben nach draußen in den Garten, auf die Terrasse, auf den Balkon ausweiten kann. Gartenmöbel gewinnen dann an Bedeutung, besonders Hängematten erfreuen sich seit einigen Jahren an großer Beliebtheit.

Wenn der zweite Baum im Garten als Hängevorrichtung für eine Hängematte fehlt, wird man gerne auf die unterstützende Hilfe eines Hängemattengestells zurückgreifen, damit kann man die Annehmlichkeit eine Hängematte auch ohne starken Baumstamm mitten auf dem Rasen, auf der Terrasse, oder auf dem Balkon genießen.

Ein Hängemattenständer eignet sich gut für große Matten, die meisten haben eine Kettenaufhängung für die Längsverstellung und bieten eine maximale Tragkraft von 200 kg. Sie lassen sich ganz einfach mit ein paar Verschraubungen oder durch Zusammenstecken aufbauen. Hängemattengestelle brauchen wenig Wartung und lassen sich während der kalten Jahreszeit leicht und Platz sparend verstauen.

Für stabile Hängemattengestelle im Außenbereich kann man Materialien wie Alu, Stahl oder Holz wählen. Alte Holzgestelle für Hängematten erfordern lediglich einer Neuimprägnierung vor Saison Beginn, während für die Metallgestelle eine Reinigung mit dem Wasser aus dem Gartenschlauch ausreicht, um sie wie neu ausschauen zu lassen und sauber zu bekommen.

Es gibt Gestelle die mit Plastik überzogen sind. Diese Modelle gibt es in den verschiedensten Farben wie z.B. in Weiß, Braun, Grün, Grau, Sand. Das modifizierte Plastik bleicht nicht aus, auch muss es nicht gestrichen werden, es ist für alle Arten von Wetter geeignet, für Temperaturen unter 0°, wie für sengende Hitze, es widersteht feuchten oder trockenen Klima. Die Formen der Hängemattenständer und der Aufhängevorrichtungen ermöglichen die Aufhängung unterschiedlichster Hängematten.

Am zweckdienlichsten sind Metallgestelle, die sich in Länge und Höhe verstellen lassen. Das Gestell ist so zu adjustieren, dass die Hängematte immer schön bauchig durchhängt, um für das Liegen in der Matte den besten Komfort zu geben. Die durchschnittliche Aufhängeweite von Hängematten und Hängemattengestelle beträgt ca. 300 bis 350 cm.

Die Höhe der Gestelle liegt bei 100 cm, die Breite der Standfüße ebenso bei 100 cm. Das Gewicht des Gestelles hängt vom Material ab und bewegt sich zwischen 15 und 20 kg. Einpersonenhängemattengestelle sollten eine Mindestbelastbarkeit von 120 kg aufweisen.

Hängematten ohne Spreizstock sind auf alle Fälle bequemer und sicherer als Stabhängematten, gewebte Matten sind besser als geflochtene, Gestelle mit niederer Aufhängung sind besser als mit hoher, der Abstand der Gestellaufhängepunkte soll zwischen 80 – 90 % der Hängemattengesamtlänge betragen. Der niedrigste Punkt der Hängematte soll nicht mehr als 20 bis 40 cm über dem Boden sein, damit das Einsteigen in die Hängematte leicht fällt.

Ein Abschlusstipp: wenn man in die Aufhängungsseile oder –ketten des Gestelles Spiralfedern integriert, schwingt die Hängematte weicher und sanfter und das Entspannungs- und Losgelöstgefühl ist intensiver.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Gartensessel
Rattanliege
Sonnenliege
Gartenbank Teak



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap