Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Agaven überwintern

Agaven überwintern





Die Agave wächst in natürlicher Umgebung häufig in Wüstengegenden. Doch auch in Mitteleuropa gedeiht die Agave im Garten oder auf dem Balkon gut, zumindest im Sommer. Jedoch empfiehlt es sich, zumindest bei Frost oder großer Kälte die Agave an einem wärmeren Ort unterzustellen, wenn es sich nicht um eine frostharte/winterharte Art handelt. Je nach Agavenart kann die Pflanze mehr oder weniger anfällig gegen Kälte sein. Die meisten Agaven-Arten vertragen nur Temperaturen über etwa sieben Grad Celsius. Andere halten sogar hin und wieder Frost sehr gut aus.

Im Hinblick auf das Überwintern empfiehlt es sich, Agaven in Kübeln zu halten, wobei man aber darauf achten muss, dass sich darin kein Wasser staut. Es ist wichtig, den Wurzelballen bei der Überwinterung möglichst trocken zu halten, da er sonst faulen könnte. Es empfiehlt sich daher bereits im Herbst, die Agave an einen Ort zu stellen, an dem sie vor Regen geschützt ist.

Spätestens nach dem ersten Frost ist Zeit, die Pflanzen in einem Gewächshaus oder einem hellen Treppenhaus unterzubringen. Bei der Überwinterung ist strikt darauf zu achten, dass man die Agave nicht zu häufig gießt. In geschlossenen Räumen wird die ohnehin schon genügsame Pflanze sehr viel weniger Wasser benötigen als im Freien.
Ist es im Raum kälter als 15 Grad Celsius, so kann man oft sogar auf das  Gießen verzichten. Ansonsten gießt man die Pflanze etwa ein Mal monatlich. Düngen wird nicht notwendig.

Sehr wichtig bei der Wahl des richtigen Ortes für die Überwinterung der Agave ist, dass die Pflanze dort viel Licht bekommt, denn darauf ist sie auch im Winter angewiesen. Möglichst sollte die Agave auch nicht von anderen Zimmerpflanzen überschattet werden, denn die Agave liebt es, frei zu stehen.

Kleine Arten der Agave, die üblicherweise in der Wohnung gehalten werden, können im Winter beispielsweise auf die Fensterbank gestellt werden, um ihnen mehr Licht zu geben. Überwintert man die Pflanze in einem geheizten Raum, so kann man die Blätter gelegentlich mit Hilfe einer Sprühflasche mit Wasser benetzen. Dies tut der Pflanze bei der Überwinterung wesentlich besser als übermäßiges Gießen. Befinden sich kleine Kinder oder Haustiere in dem Raum, in dem die Agave untergestellt wird, kann es sinnvoll sein, die harten Spitzen der Blätter zu polstern, um Verletzungen vorzubeugen. Hier gibt es die einfache Methode, Korken auf die Blattenden zu stecken und sie zu "entwaffnen". Auf keinen Fall jedoch darf man die Spitzen abschneiden, was der Pflanze nämlich so zusetzen würde, dass sie eingeht.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Rosen bestellen
Olivenbaum überwintern
Begonien überwintern
Thuja verschneiden



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap