Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Ballonblume überwintern /...

Ballonblume überwintern / schneiden / vermehren





Die Ballonblume gehört zur Familie der Glockenblumengewächse. Ihren Namen verdankt die Ballonblume ihren charakteristischen Blütenknospen, die an kleine Ballons erinnern. Ursprünglich stammt die Ballonblume aus verschiedenen Teilen Asiens, weshalb sie gelegentlich auch als Chinesische Glockenblume bezeichnet wird. Die botanische Bezeichnung der Ballonblume lautet Platycodon Grandiflorus.

Je nach Art der Ballonblume kann die Pflanze Höhen von ca. 20 bis 60 Zentimetern erreichen. An geeigneten Standorten können die mehrjährigen Pflanzen auch größer werden. Blüten trägt die Ballonblume von in der Zeit von Juni bis September. Die Blüten sind blau gefärbt.

Je nach kultivierter Art der Ballonblume kann die Pflanze aber auch weiße, rosa oder mehrfarbige Blüten entwickeln. An ihren Boden stellt die Ballonblume keinen hohen Anspruch; sowohl auf humosem als auch auf sandigem und lehmigem Boden gedeiht die Pflanze. Der bevorzugte Boden ist leicht feucht und nährstoffreich. Ist der Boden sehr nährstoffarm, empfiehlt es sich, regelmäßig ein wenig Humus oder Blumenerde unterzuheben.

Auch durch ein regelmäßiges Düngen können der Ballonblume benötigte Nährstoffe zugeführt werden. Bei einem regelmäßigen Gießen sollte Staunässe vermieden werden, da die Wurzeln der Ballonblume sonst schnell faulen können. Der bevorzugte Standort der Pflanze ist sonnig, aber auch an halbschattigen Orten wächst die Ballonblume meist gut.

Schneiden

Von Fachleuten wird dazu geraten, die mehrjährige Ballonblume einmal jährlich zu schneiden. Im Idealfall sollte dies unmittelbar nach der Blüte der Pflanze geschehen. Vor allem das Zurückschneiden getrockneter Triebe sollte beim Schneiden beachtet werden. Das kann zu einer längeren Blüte der Ballonblume beitragen.

Überwintern

Die Ballonblume ist robust und im Bezug auf das deutsche Klima in der Regel winterhart. Daher ist es nicht notwendig, die Blume vor Frost zu schützen. Allerdings kann der Boden vor Wintereinbruch mit einer Schicht Humus oder Rindenmulch bedeckt werden.

Vermehren

Das Vermehren der Ballonblume ist am einfachsten durch die Samen der Pflanze möglich. Bei größeren Pflanzen ist zum Vermehren auch ein Teilen möglich. Allerdings besteht hierbei die Gefahr, das Wurzelgeflecht der Ballonblume zu verletzen.

Samen der Ballonpflanze können im Herbst geerntet werden. Zu entnehmen sind die Samen dann den getrockneten Früchten, die nun anfangen, sich zu öffnen. Alternativ kann das Saatgut auch im Fachhandel erworben werden. Vor dem Aussäen ist es nicht notwendig, die Samen einzuweichen. Zur Anzucht eignet sich beispielsweise ein Blumentopf mit Blumen- oder Kakteenerde.

Die Samen werden auf die Erde aufgebracht und leicht angedrückt. Ebenso wie bei ausgewachsenen Ballonblumen sollte die Anzuchterde feucht gehalten werden. Zu nass sollte die Erde allerdings nicht sein, damit die Bildung von Schimmel vermieden wird. Geeignet ist für die Aufzucht der Pflanze ein heller Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Eidechsenwurz / Voodoolilie Pflege
Dichondra Argentea Pflege
Schnell wachsende Bäume



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap