Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Brombeeren entfernen

Brombeeren entfernen





Jeder, der sie schon einmal im Garten hatte oder noch immer mit ihnen kämpft, weiß es: Brombeeren, so lecker sie auch sein mögen, sind ein freiheitsliebendes Gewächs. Haben sie sich einmal niedergelassen, so wuchern sie unkontrolliert, so dass andere Pflanzen im Garten ihre Mühe haben. Noch dazu sieht ein ungebändigter Strauch auch unansehnlich aus.

Jedoch ist es nicht ganz einfach, verwilderte Brombeeren wieder zu entfernen, was auch für seine "Schwester", die Himbeere, gilt. Nicht einmal jedes Pflanzenvernichtungsmittel kann es mit Brombeeren aufnehmen. Wer ohnehin auf die Chemiekeule lieber verzichtet, zumal die Auswirkung auf andere Pflanzen und die Gesundheit nicht absehbar ist, der muss wohl oder übel zu Hacke und Pickel greifen und sich an den Wurzeln des Strauches zu schaffen machen, die oft tief ins Erdreich führen. Jedoch darf man sich - je nach Größe der unkontrolliert wuchernden Hecke - keine falschen Hoffnungen machen: Es kann Jahre dauern, bis die Brombeere an der bearbeiteten Stelle nicht mehr austreibt.

Wer größere Flächen von wild wuchernden Brombeeren entfernen will und keinen besonders großen Wert auf einen makellosen Rasen legt, der kann dem Strauch auch mit dem Rasenmäher beikommen. Zuvor müssen natürlich die Äste so weit wie möglich abgeschnitten werden, um den Rasenmäher nicht zu beschädigen. Ein regelmäßiges Mähen der Stelle und die Aussaat von Gräsern und anderen Kräutern sind dann wichtig. Jedoch wird der Strauch bei dieser "oberflächlichen" Methode nur nach wenigen Wochen, die man ihn frei wuchern lässt, mit hoher Sicherheit wieder austreiben.

Manche Gärtner raten auch, die Brombeeren mit einer dicken, schwarzen Teichfolie zu bedecken (auch hier muss der Strauch zuvor natürlich bis zum Boden heruntergeschnitten werden), die dann allerdings ein Jahr oder länger liegen bleiben muss. Auf diese Weise wird man mit hoher Wahrscheinlichkeit wenn nicht alle, so doch zumindest einen Teil der Brombeeren los. Damit die Folie im Garten nicht ganz so unansehnlich ist, kann man sie zum Beispiel mit Rindenmulch überdecken. Jedoch gibt es auch bei dieser Methode einen Haken: Die Brombeere wird sich Wege um die Teichfolie herum suchen, und dort beginnt dann alles von neuem.

Die nachhaltigste und gesündeste Möglichkeit, Brombeeren zu entfernen, bleibt also das Graben. Sorgfältig sollte man jede Wurzel verfolgen und am tiefstmöglichen Ende kappen. Jeder, der in seinem Garten Brombeeren pflanzen will, sollte sich genau überlegen, ob er einen Strauch riskiert, der sich gern verselbstständigt. Zumindest sollte man die Pflanze frühzeitig eindämmen, um später nicht zu sehr ins Schwitzen zu kommen.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Rosmarin im Garten
Margerite überwintern
Rhododendron schneiden
Bonsai schneiden



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (3)

Marianne (01.08.2010 23:13:11)

Hatte eine Kornellkirsche die immer wieder ausgeschlagen hatte. Bekam dann den Tipp mit den Kupfernägeln. Habe in den Wurzelstock welche reingeschlagen. Nach zwei Jahren war Ruhe. Vielleicht funktioniert es auch bei anderen Pflanzen.



Monika Wühlmaus (16.06.2010 11:41:42)

Können gehächselte Brombeerranken wieder anwachsen und weiter ihr Unwesen treiben?



kristen (12.03.2010 20:33:44)

Mit essigessenz begießen, da vergeht jedes Unkraut mit und kommt nie wieder




Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap