Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Buntnesseln Pflege

Buntnesseln Pflege





Bei Buntnesseln (lat. Coleus Blumei) handelt es sich um äußerst schöne und farbenfrohe Pflanzen, welche  spezielle und intensive Pflege bedürfen. Jene Blume wächst mehrmals im Jahr und bildet samtartige und weiche Blätter aus, die sich von Art zu Art unterscheiden können.

Als Standort für die Buntnessel ist vor allem ein heller Platz geeignet, der über genügend Sonneneinstrahlung verfügen sollte. Sind jene Umstände nicht in ausreichendem Maße gegeben, kann es dazu kommen, dass die Färbung des Laubes verloren geht und die Pflanze sperrig wächst.

Die Blume sollte oft gegossen werden, so dass der Topfballen dauernd feucht bleibt und die Buntenessel so stets mit genügend Wasser versorgt wird. Bleibt jenes Gewächs lediglich für kurze Zeit trocken, kann es passieren, dass die Blätter anfangen zu verfaulen und die unteren sogar abgeworfen werden.

Zur optimalen Kultivierung reicht grundsätzlich die Zimmertemperatur aus, wobei etwas wärmere Temperaturen ebenso gut vertragen werden. Die Untergrenze bezüglich der Grade liegt bei 12 bis 14° C. Es sollte möglichst vermieden werden die Pflanze kälteren Temperaturen auszusetzen, da ansonsten ebenfalls die Blätter verwelken und anschließend abfallen können.

Für manche Besitzer einer Buntnessel kann das Thema der Vermehrung auch von Interesse sein. Um dabei möglichst erfolgreich zu sein, sollte die Pflanze im Spätsommer mit Kopfstecklingen vermehrt werden.

Die Stecklinge werden hierzu in einen kleinen, mit Wasser gefüllten, Behälter gesteckt, so dass sich nach einiger Zeit die ersten Wurzeln ausbilden können. Danach werden die Kopfstecklinge in gewöhnliche Blumenerde auf Kompostbasis eingepflanzt.

Werden die jungen Buntnesseln größer und benötigen mehr Platz, können sie in einen Topf mit größerem Durchmesser eingepflanzt werden. Hierbei kann ruhig zu relativ großen Produkten gegriffen werden, da jene Pflanze für die Entwicklung der Wurzeln sehr viel Platz braucht.

Wer das Wachstum der Buntnessel beschleunigen will, kann ihr in der Hauptwachstumszeit in regelmäßigen Abständen Flüssigdünger verabreichen.

Trotz der hohen Robustheit dieser Pflanze, kommt es manchmal vor, dass sie von einigen Parasiten befallen wird.

Die Buntnessel neigt vor allem zum Befall durch die so genannte rote Spinne. Um dem vorzubeugen, können die Töpfe der Blume auf Untersetzer gestellt werden, die mit Kieselsteinen und Wasser gefüllt sind. Die Blätter der Pflanze sollten ebenso jeden zweiten Tag mit weichem Wasser eingesprüht werden. Kommt es trotz all dieser Maßnahmen zu einem Befall, ist die Buntnessel täglich mit lauwarmem Wasser abzuspritzen.

Die rote Spinne lässt sich durch die charakteristisch dünnen Fäden erkennen, die sie auf den Blättern hinterlässt. Bei genauerem Hinsehen lassen sich auch gelbe und weiße Flecken sowie Verfärbungen des Laubes entdecken.

Schmier- und Wollläuse stellen für die Buntnessel ebenso ein Problem dar. Jener Schädling ist jedoch, durch kugelförmige Gespinste auf der Pflanze, leicht zu erkennen. Nach einem Befall sollte die Blume zuerst von anderen Gewächsen isoliert und anschließend mit einem Niem- Öl- haltigen Pflanzenschutzmittel besprüht werden.

Dies sollte sich als sehr wirkungsvoll erweisen und die Pflanze von den Schädlingen befreien.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Kätzchenweide schneiden
Hibiskus überwintern
Spinnenblume Pflege
Kapuzinerkresse pflanzen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap