Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Geranien schneiden

Geranien schneiden





Wer seine Geranien an einem hellen und kühlen Ort überwintern lassen konnte, sollte die Chance nutzen, sie noch zum einsetzenden Frühjahr zurück zu schneiden. Dabei ist es wichtig, nicht nur das alte Laub gründlich wegzuputzen, sondern auch die neuen hellen Triebe zurück zu schneiden. Es ist vollkommen ausreichend, an jedem Stängel ungefähr zwei bis drei sogenannte Augen stehen zu lassen, das sollte zum erneuten Austreiben genügen. Bei dieser Gelegenheit sollten die Geranien auch gleich in frische Erde umgetopft werden, da die alte nun verbraucht und nicht mehr nährstoffhaltig genug ist.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Geranien ins warme Wohnzimmer zu holen (alternativ: in den beheizten Wintergarten), um sie antreiben zu lassen. Die neuen Triebe werden abgeschnitten, können aber als Stecklinge verwendet werden. Diese kommen später zu dritt in einen Topf.

Wer seine Geranien schon vor dem Überwintern zurückschneiden will, wählt dafür den September bzw. Oktober. Dies hält die Pflanze kleiner, führt aber auch zu einer reicheren Verzweigung uns so einer dichteren Optik.

Damit die Geranien nicht ins Kraut schießen, genügt es über den Sommer zumeist, die Spitzen der neuen Triebe abzuknipsen. Die Mutterpflanze wird zur Verzweigung angeregt, und die abgeknipsten Triebe eignen sich hervorragend zum Ziehen von Stecklingen. Diese werden zum Wurzeln einfach zu dritt in einen Topf mit ca. zwölf Zentimetern Durchmesser gesetzt, angegossen und mit einer durchsichtigen Plastiktüte versehen. So sollte das Wurzelntreiben auch ohne Bewurzelungshilfe funktionieren.

Egal welcher Zeitpunkt für den Rückschnitt gewählt wird, das Verfahren ist immer gleich. Zunächst gilt es, die sogenannten Augen bzw. Blattachsen zu suchen, die am Stängel entlang verteilt sind. Es werden nur zwei oder drei Augen stehen gelassen, alles darüber kann zurückgeschnitten werden. Aus den nun noch vorhandenen Blattachsen treibt die Geranie erneut aus, wenn sie warm gestellt wird. Zeichnen sich zu viele neue Triebe ab, kann die Pflanze auch pinziert werden, sprich: einige der neuen Triebspitzen werden abgeschnitten. Dies sorgt für die vermehrte Bildung von Seitentrieben, die Pflanze wird buschiger, kompakter und einfach schöner. Auch fördert es die Bildung neuer Blütenknospen. Aber Achtung! Manche Geranienarten benötigen eine bis zu sechs-wöchige Kühlphase, um überhaupt Blüten ansetzen zu können.

Abhängig von der Geraniensorte funktioniert hier folgender Trick: Die Geranien werden nach dem Rückschnitt im - unbeheizten - Wintergarten gelassen und nicht zum Austreiben ins warme Wohnzimmer geholt. Durch die Sonne werden sie trotzdem treiben, wenn auch langsamer. Die Kühle garantiert ein späteres Blühen.

Sortenwie Pelargoniom peltatum oder Pelargonium zonale hingegen können auf eine Kühlphase verzichten. Sie können sofort nach dem Rückschnitt Temperaturen von fünfzehn bis zweiundzwanzig Grad ausgesetzt werden.

Und noch ein Tipp: Selbst wenn es so scheint, als hätten die Geranien das Winterquartier nicht überlebt (beim Rückschnitt zeigen sie trockene, innen schwarze Stängel), ist es trotzdem wahrscheinlich, dass sie aus der alten Wurzel erneut austreiben. In diesem Falle ist das gesamte alte Holz abzuschneiden und die Wurzel in neue Erde einzubringen.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Bonsai umpflanzen
Blutpflaume schneiden
Zierkirsche schneiden
Trauerweide schneiden



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap