Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Lavendel Sorten / Arten

Lavendel Sorten / Arten





Heilpflanze des Jahres – diesen Titel bekam der Echte Lavendel 2008 vom Theophrastus-Naturheilverein zuerkannt. Seine Nutzung ist vielfältig und abgesehen vom wilden Echten Lavendel, sind von dieser wohlriechenden Pflanzenart etwa dreißig Sorten bekannt. Der natürliche Lebensraum dieser Pflanze ist vor allem das Mittelmeergebiet. Südfrankreich ist der wichtigste Lavendelproduzent. Aber auch in Nordostafrika, Südwestasien und Indien gibt es Lavendel. Er kommt hauptsächlich in Höhenlagen vor, in denen eine volle Sonneneinstrahlung gegeben ist und deren Böden trocken und steinig sind.

Arten, die als Zier- und Kübelpflanzen genutzt werden, sind SCHOPFLAVENDEL (Lavandula stoechas), FARNBLÄTTRIGER LAVENDEL (Lavandula multifidia), der auch Oreganolavendel heißt, sowie WOLLIGER LAVENDEL (Lavandula lanata) oder Silberblatt-Lavendel.

Die wichtigsten Sorten, die als Gartenlavendel Verwendung finden und gleichzeitig zur industriellen Herstellung von Duftöl angepflanzt werden, sind:
ECHTER LAVENDEL, FEIN (Lavandula angustifolia), auch Englischer Lavendel genannt,

ECHTER LAVENDEL, EXTRA (Lavandula oficinalis), dessen Öl ein besonders tiefes Aroma verbreitet. Er wächst in Höhen zwischen 800m bis zu 1800m. Dieser wilde Berglavendel enthält durch seine Lage besonders viele Inhaltsstoffe. Die Qualität geht mit der Höhe der Wuchsgebiete einher. Je höher diese liegen, desto hochwertiger ist der Ertrag.

BREITBLÄTTRIGER LAVENDEL (Lavandula latifolia). Diese Wildart ist als Gewürz-Lavendel bekannt. Namen wie Speiklavendel oder Spanischer Lavendel sind ebenfalls üblich. Er kann in Südeuropa auch in flachen Regionen gedeihen.

PROVENCE-LAVENDEL (Lavandula x intermedia) - eine Kreuzung aus Lavandula angustifolia und Lavandula latifolia. Er trägt den Beinamen Putzlavendel oder Lavandin. Sein Öl – das Lavandinöl – ist sehr aromatisch und von guter Qualität, reicht aber nicht an die des Echten Lavendel heran. Seine Verbreitung in Südfrankreich ist enorm und das kostengünstige Öl ist hierzulande am bekanntesten.

Eine besondere Sorte ist SÜßER LAVANDEL (Lavandula x heterophylla), synonym ZIMMERLAVENDEL genannt. Sie gilt als die größte ihrer Art, hat eine sehr lange Blütezeit und kann sogar Frost vertragen. Die Abstammung wird auf den Echten Lavendel zurückgeführt, dessen Abkömmlinge die einzigen sind, die auch in Deutschland den Winter überdauern können, wenn ein entsprechender Abdeckschutz vorhanden ist.

Eigenständiger Wildwuchs ist hierzulande nicht anzutreffen, es sei denn, angepflanzter Lavendel sät sich selbst aus. Das kann vorkommen und seine Verbreitung ist dann wie die eines Unkrauts.

Wenig genutzt wird FRANZÖSISCHER LAVENDEL (Lavandula dentata), der im gesamten Mittelmeerraum vorkommt, auch Zahnlavendel oder gezähnter Lavendel genannt wird. Ähnlich wie der Provence-Lavendel, der noch bis in den August hinein die Landschaft in das typische Violett taucht, blüht er nur im Juni und Juli.

Zu all diesen in Europa beheimateten Sorten zählt auch der MINUTOLI LAVENDEL, der auf den Kanarischen Inseln vorkommt.

Nicht nur als Duftöl oder als Heilpflanze, sondern auch als Gewürz – Kräuter der Provence sind ohne Lavendel nicht denkbar – ist Lavendel sehr beliebt. Und seine beruhigende Wirkung auf Geist und Seele beginnt schon beim Anblick der blühenden Lavendelfelder.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Phalaenopsis Pflege
Hortensien vermehren
Ahorn schneiden
Clerodendrum ugandense



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap