Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Magnolien

Magnolien





Magnolien bezaubern durch ihre Blüten. Diese variieren je nach Sorte nicht nur in der Farbe sondern auch in der Form. Meist werden Magnolien mit tulpenförmigen Blüten gepflanzt, aber es gibt auch Arten, deren sternförmige Blüten an Clematisblüten erinnern. Im Frühjahr gehören die Magnolien zu den ersten blühenden Pflanzen. Diese Bäume können sehr hoch werden, je nach Sorte bis zu 20 Meter.

Für kleine Gärten oder als Kübelpflanzen sind aber auch Zwergmagnolien im Handel erhältlich. Magnolien werden, um die typische Wuchsform zu erhalten, in der Regel nicht geschnitten. Lediglich die vertrockneten Zweige werden entfernt. Die Wunden an den Schnittstellen heilen bei Magnolien sehr schlecht und aus dem mehrjährigen Holz sind keine frischen Triebe zu erwarten. Ist ein Rückschnitt aber dringend notwendig, können aus den auf diese Weise gewonnenen Stecklingen neue Pflanzen gezogen werden. Die Stecklinge werden nach einer Behandlung - die Fäulnis vorbeugen soll - in Töpfe mit Anzuchterde gesteckt und mit Gläsern abgedeckt.

Magnolien mögen einen sonnigen Standort, allerdings keinen Wind. Die bereits im zeitigen Frühjahr sichtbaren Knospen sollten vor späten Nachtfrösten geschützt werden. Gedüngt werden die Pflanzen lediglich mit Kompost, weitere Düngergaben sind nicht notwendig.

Gepflanzt werden Magnolien im Frühjahr. Dabei darauf achten, dass das Pflanzloch nicht zu tief ausgehoben wird, die Pflanzen sind Flachwurzler. Um die Wurzeln zu schützen, ist die Baumscheibe rund um eine Magnolie stets von Unkraut zu befreien. Allerdings sollte dabei nicht gehackt werden, denn auch dadurch können die feinen Wurzeln leicht verletzt werden. Am zweckmäßigsten ist das Bedecken der Baumscheibe mit Mulch. Die Wurzeln werden dadurch gut vor Witterungseinflüssen geschützt und das Unkrautwachstum wird erschwert.

Die Blütezeit der Magnolien variiert je nach Sorte. Einige zeigen ihre Blüten bereits im zeitigen Frühjahr, andere blühen erst im Sommer oder Herbst. Vor dem Kauf sollte darauf geachtet werden, wann die Blüten den eigenen Garten verschönern sollen. Auch sollte nicht gleich in den ersten Jahren mit einer reichhaltigen Blüte gerechnet werden, einige Sorten brauchen bis zu 10 Jahren, ehe die ersten Blüten an den Pflanzen erscheinen. So lange die Magnolie sonst gesund wächst, gibt es also keinen Grund, diese wieder aus dem Garten zu verbannen.

Die am häufigsten anzutreffende Sorte ist die Garten- oder Tulpenmagnolie mit ihren weiß-rosa-farbenen, aufrecht stehenden Blüten in Tulpenform. Diese blüht von April bis Mai und in seltenen Fällen zusätzlich nochmals im Oktober. Sie liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort und ist hitze- und frostfest.

Nur in den ersten Jahren benötigt sie einen Frostschutz. Auch als Kübelpflanze ist sie nur bedingt frostfest. Hierfür ist jedoch eher die Tatsache, dass der Kübel durchfrieren kann, verantwortlich. Die Kübelpflanzen sollten bei erwarteten Temperaturen von unter minus 5 Grad vor Frost geschützt werden.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Hortensie (Hydrandea)
Beetrosen
Feigenbaum
Douglasie / Douglasfichte



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap