Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Petunien zurückschneiden

Petunien zurückschneiden





Die Petunie gehört zu den Nachtschattengewächsen, in Deutschland sieht man sie des Öfteren auf Fensterbänken oder in Gärten. Petunien können eine Höhe zwischen zehn Zentimeter und einem Meter erreichen.

Die beliebte Pflanze stammt ursprünglich aus Südamerika, insbesondere aus Brasilien, Argentinien, Bolivien, Paraguay und Uruguay stammen viele Arten der Petunie. Falls Petunien bereits im Frühjahr in Kästen gepflanzt wurden, neigen diese des Öfteren dazu, dass sie lange Triebe mit wenigen Blüten ausbilden. Falls dies der Fall ist oder die Petunien in irgendeiner Art und Weise nicht besonders ästhetisch aussehen, kann ein Rückschnitt helfen, das erwünschte Erscheinungsbild zu erschaffen. Nachdem der Rückschnitt angewendet wurde, wachsen die Petunien wieder wesentlich buschiger und dichter, die Blüten werden wieder sehr schnell ausgeprägt.

Der Rückschnitt und seine Anwendung in unterschiedlichen Techniken

Der Rückschnitt besitzt vor allem den positiven Effekt, dass die Blühbereitschaft aufrechterhalten wird. Falls an der Petunie verwelkte Blütenstände entdeckt werden, sollten diese zeitig entfernt werden, denn diese verbrauchen unnötige Energie, welche für die Ausprägung der anderen Blüten benötigt wird. Des Weiteren benötigen Petunien immense Mengen von Wasser, Dünger und Sonnenlicht. Daher sollten die Pflanzen in der Sonne stehen und mindestens einmal am Tag gewässert werden.

Insbesondere im Sommer eignet sich die Anwendung eines Rückschnittes, vor allem zu dem Zeitpunkt, in welchem lange Triebe ausgebildet werden, die wenige Blüten besitzen. Hierbei ist ein sanfter Rückschnitt längerer Triebe zu empfehlen, denn dann werden im Anschluss neue Seitentriebe gebildet, es entstehen kurze Stiele und viele Blütenknospen. Falls nach dem Rückschnitt die Sonneneinstrahlung stark genug ist, entwickeln sich die Blüten sehr schnell und können den Balkon gelungen schmücken. Auch andere Balkonpflanzen können nach diesem Verfahren des Öfteren zurück geschnitten werden.

Worauf sollte man beim Zurückschneiden achten?

Damit das natürliche Erscheinungsbild der Petunie nicht gestört wird, sollte darauf geachtet werden, dass diese nicht komplett beschnitten wird, sondern nur teilweise. Wenn sich die ersten Blüten wieder ausgebildet haben, können nun die anderen Stiele beschnitten werden. Dabei ist jedoch stets die Sonneneinstrahlung zu beachten, denn die neuen Seitentriebe können nur gut sprießen, falls die längeren Triebe mit ihren Blüten die neuen Blütenknospen nicht mit Schatten bedecken.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Trauerweide
Canna überwintern
Strelizien Zucht / Pflege
Alter Lavendel



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap