Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Pfeifenstrauch

Pfeifenstrauch





Der eigene Garten ist für viele Menschen ein Ort der Ruhe, Quell der Erholung und ein perfektes Plätzchen, um vom Alltagsstress Abstand zu nehmen - einfach ein Stück mehr Lebensqualität. Auf der anderen Seite aber kann der Garten auch zum Ort für Ärger und Frust werden - nämlich dann, wenn unschöne oder löcherige Stellen mehr an eine Dauerbaustelle, als an einen Erholungsort erinnern. Um diesen Gartenfrust von Beginn an aus dem Weg zu gehen ist neben ausreichender Pflege und Engagement vor allem die richtige Planung und die Auswahl der Pflanzen entscheidend.

Ein perfekter Schmuck für jeden Garten ist der Falsche Jasmin, welcher auch unter dem Namen Pfeifenstrauch bekannt ist. Dieser Freund des Frühsommers aus der Familie der Steinbrechgewächse, ist wegen seiner Vielfalt an halbgefüllten, reinweißen Blüten - die jedes Jahr aufs Neue den Strauch bedecken - ein äußerst beliebter Blütenstrauch in vielen Gartenparadiesen.

Die Zweige kennzeichnen sich durch eine raus, hellbraune Rinde. Die 6 bis 12 Zentimeter langen und 5 Zentimeter breiten Blätter des Pfeifenstrauchs sind gegenständig angeordneten, hellgrün, elliptisch und schwach gezähnt. Zu den weit verbreitetsten Sorten des Pfeifenstrauches gehören "Coronarius-Hybriden", "Lemoinei-Hybriden", die großblütige "Inodorus var. grandiflorus", "Lewisii" und die behaarte "Pubescens".

Vor allem mit seinem milden und angenehmen Duft, den er besonders an ruhigen, lauen Frühsommerabenden verströmt, macht der sommergrüne Strauch jede Grünanlage zu einem wahren Erlebnis.

Der Pfeifenstrauch entwickelt sich sehr schnell und erreicht bald schon eine ansehnliche Höhe von etwa zwei bis drei Metern, dabei hat er weder besondere Bedürfnisse an den Standort noch an die Lichtverhältnisse. Sowohl bei voller Sonne, als auch in schattigeren Lagen fühlt er sich wohl und gedeiht prächtig.

Bei der Pflege sollte lediglich darauf geachtet werden, dass das Wurzelsystem ziemlich nah unter der Erde liegt und deshalb unter Umständen etwas anfällig bei Bearbeitung des Bodens in der Nähe der Pflanze sein kann.
Besonders gruppenweise vor immergrünen Gewächsen, aber auch einzeln als Solitärgehölz, macht dieses Pflanze besonders in der Blütezeit von Mai bis Juni eine ausgezeichnete Figur in jedem Garten.

Mit diesem wunderschönen und elegant anmutenden Zierstrauch wird der eigene Garten zum optimalen Ort der Entspannung, an dem man die Seele baumeln lassen kann und warme Sommerabende gerne genießt.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Platane
Schneeglöckchen
Schokoladenblume
Rittersporn



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap