Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Pflanzen für den Schatten

Pflanzen für den Schatten





Für so manchen Gartenfreund stellt sich die Frage, welche Pflanzen im Schatten gedeihen. Aber auch Schatten ist nicht gleich Schatten, denn die Lichtintensität und die Bodenverhältnisse können sehr unterschiedlich sein. Weichen diese zu stark von den Bedürfnissen der gewählten Schattenpflanzen ab, sind kümmerlicher Wuchs oder das Eingehen der Pflanzen die Folge.

Manche der Schattenpflanzen mögen frische, nährstoffreiche und feuchte Böden, während andere trockene und magere Böden vorziehen. Dazu kommen noch die Lichtbedürfnisse. Im Schatten gedeihen Gräser, Zwiebelblumen, Farne, Stauden und Gehölze. Oft bestimmen die Blüten- und Blattschmuckstauden das Pflanzenbild. Recht pflegeleicht sind die Bodendecker, die zwischen anderen Schattenpflanzen ihren Platz finden.

Unter den Gräsern gibt es Riesen und Zwerge. Das Bärenfellgras gehört zu den Zwergen, mag durchlässige, magere Böden und harmoniert sehr gut mit Blaustern und Elfenkrokus. Höher ist das Japanwaldgras, das frische, humose Böden bevorzugt. Bekannt sein dürften auch die verschiedenen Arten der Marbel mit ihren üppigen Blüten. Sie sind zuverlässige Bodendecker. Fast einen Meter hoch können die Blüten von Rasenschmiele und Segge werden. Auch sie können mit Waldglockenblumen, Akelei, Elfenblume und Schneeglöckchen kombiniert werden.

Geeignete Zwiebelblumen für den schattigen Bereich sind das Schneeglöckchen, der Märzenbecher, das Dreiblatt und der Sibirische Blaustern. Sie lieben frische, humose Böden und vor allem die Schneeglöckchen verkünden den nahenden Frühling. Gute Partner sind die Krokus-Arten, Alpenveilchen, Buschwindröschen, Funkien und Winterlinge. Prächtige Blüten haben Hundszahn bzw. Forellenlilie, die Schachbrettblume und der Schneestolz, der sich flächig ausbreitet.

Farne sind an geeigneten Schattenplätzen sehr pflegeleicht, unkompliziert und erinnern irgendwie an die Urzeit. Auf humosen, frischen Böden gedeihen der beliebte Eichenfarn, Hirschzungenfarn, Königsfarn, Wurmfarn und Perlfarn. Etwas Trockenheit verträgt der Mondsichelfarn, während es der Pfauenradfarn und Rippenfarn saurer mögen. Zur Bepflanzung von Mauerkronen und für das Alpinum eignet sich der Gewöhnliche Tüpfelfarn. Er bildet Teppiche und ist wintergrün mit leicht überhängenden Wedeln. Sehr dekorativ ist der Schildfarn mit seinen grazil gebogenen Wedeln, aber auch der Trichterfarn und der Waldfrauenfarn wachsen im Schatten.

Die Liste der Stauden ist lang und deren Blüten wunderschön. Angefangen über Beinwell, Bergenie, Breitblättriger Glockenblume, der Dreimasterblume und der auffällig gelb blühenden Europäischen Trollblume sind auch die Gefleckten Taubnesseln und Geißbart gerne gesehen. Eher unauffällig sind Gewöhnlicher Haselwurz und Immergrün, außer wenn dieses seine sternförmigen Blüten zeigt. Sehr beliebt sind auch Leberblümchen, Lungenkraut, Vergissmeinnicht, Jakobsleiter, Herzblume, Veilchen, Silberkerze, Schaumblüte und Primeln. Gehölze bilden auch im Schatten das Grundgerüst für einen Garten.

Mit ihren vielfältigen Blättern, schönen Blüten und der bunten Laubfärbung im Herbst sind sie immer wieder eine Freude für die Augen. Efeu ist sehr anspruchslos und begrünt so manchen kahlen Ort. Häufig zu sehen ist auch die Eibe, deren rote Beeren allerdings sehr giftig sind. Weitere Gehölze sind das Geißblatt, auch Heckenkirsche genannt, das Großblütige Johanniskraut, Ysander, Kanadischer Hartriegel sowie Rhododendron und die Hortensien.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Salbeipflanze Pflege
Winterharter Bananenbaum
Scheinzypresse schneiden
Pachira Aquatica Pflege



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap