Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflanzen - Rhododendron

Rhododendron





Ein Rhododendron ist ein herrlich blühender Strauch, mit immergrünen Blättern und ist zudem noch absolut Winterhart. Der in unseren Regionen zu erwerbende Rhododendron ist eine kultivierte Pflanze, die Wildarten sind in Tibet, den USA, Japan, Kaukasus und in einigen Alpenregionen zu bestaunen.

Zum Rhododendron zählt man 20 verschiedene Unterarten, von denen 11 Wildformen sind und nur 9 verschiedene Arten sind kultiviert wurden. Die Verwendung dieses schönen Strauches ist meinst die Einzelpflanzung, er eignet sich aber auch als Gruppenpflanze, zur Kübelbepflanzung, im Steingarten oder auch als Grabbepflanzung.

Der größte Rhododendron erreicht eine Maximale Wuchshöhe von 1,5 Meter, dies ist der in Deutschland gebräuchlichste Strauch seiner Art. Die größte Wildart hingegen kann eine Höhe von vier Metern erreichen und ist im westlichen Kaukasus beheimatet. Der Zwerg oder auch Minirhododendron „Azurika“ erreicht eine maximale Höhe von vierzig Zentimetern und eine Breite von einem Meter.

Die Blütezeit der Pflanzen ist bei allen Sorten annährend gleich, sie beginnen frühestens in der letzten Aprilwoche, aber spätestens in der dritten Mai Woche mit der Blüte, diese ist sehr auffallend durch ihre Unterschiedlichen Farbgebungen. Die wohl am meist verbreitete Blütefarbe ist weiß dicht gefolgt von den rose und lila Tönen, aber auch in wunderschönen Gelb- und Blautönen ist sie erhältlich, wie die als „Azurwolke“ bezeichnete Art der Rhododendron. Die Blüte steht in Gruppen von zwei bis sieben Blüten welche dann die typische Ballform bilden. Die Blätter des Rhododendrons haben eine tiefgrüne Farbe und eine elliptische bis breitrunde Form.

Die Pflege des Rhododendrons ist denkbar einfach, wenn man folgende Hinweise beachtet:

Der wichtigste Augenmerk, liegt wohl bei dem Standort der Pflanze. Dieser sollte am besten nördlich liegen, hat somit keine direkte Sonne, steht aber auch nicht zu dunkel. Zudem sollte der Rhododendron regelmäßig, halbjährlich, gedüngt werden, mit dem eigens dafür erhältlichen Rhododendren-Dünger.

Ansonsten ist er sehr anspruchslos, ihm reicht, solange er nicht unter einem Dach steht, der Niederschlag völlig aus. Nur bei extremer Dürre sollte man ihn leicht befeuchten. Der Rhododendron braucht nicht beschnitten werden, auch die Blüten kann man nach der Blühzeit getrost am Stauch lassen. Man sollte sich für seine Umgebung die richtige Art heraussuchen, ob nun aufrecht, kompakt oder flach und breit die Pflege ist bei allen Arten gleich einfach. Und bedarf somit nicht unbedingt dem Grünen Daumen oder irgendwelcher speziellen Kenntnisse.

Der Rhododendron ist eine Pflanze, für alle die etwas Immergrünes und zudem noch Blühendes suchen. Somit sind alle bei uns erhältlichen Rhododendren pflegeleicht und eigentlich für jeden ein Augenschmaus.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Kletterrosen
Liebesperlenstrauch / Schönfrucht
Mammutbaum
Hainbuche / Weißbuche



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap