Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflege - Buchsbaum Formschnitt

Buchsbaum Formschnitt





Mit Buchsbaumhecken lassen sich gerade und schwungvolle Linien in den Garten zeichnen. Buchsbäume werden als geometrische Formen oder Figuren zum Blickfang. Als immergrünes Laubgehölz ist der Buchs anspruchslos an den Standort und kann variantenreich in Form geschnitten werden.

Buchsbäume wachsen strauchig aufrecht und dicht verzweigt. Beträgt der durchschnittliche Jahreszuwachs beim Buxus sempervirens ungefähr 10 bis 15 Zentimeter, treiben schwachwüchsige Sorten nur etwa fünf Zentimeter im Jahr aus, weshalb sie gern für niedrige Buchsbaumhecken an Beeträndern genutzt werden. Im Gegensatz dazu eignet sich der Raketenbuchs mit bis zu 20 Zentimetern Zuwachs jährlich für höhere Hecken oder einen Formschnitt zur Pyramide.

Gärtner können zwischen verschiedenen Grüntönen und Blattformen wählen. Für streng geschnittene Formen wie die beliebten Buchsbaumkugeln eigenen sich kleinblättrige Sorten besser als solche mit größeren oder lanzettlichen Blättern.

Damit der Formschnitt gelingt, ist neben Fingerspitzengefühl und geeignetem Werkzeug vor allem der richtige Zeitpunkt wichtig. Buchsbäume, die ihre endgültige Größe und Form noch nicht erreicht haben, werden einem Erziehungsschnitt unterworfen. Er erfolgt etwa im Mai, wenn der erste Austrieb des Jahres abgeschlossen ist. Um auf die angestrebte Form hinzuarbeiten, wird nur ein Teil des Neuaustriebs entfernt.

Buchsbaumhecken, die von Frost- oder Trockenheitsschäden betroffen sind oder ein unregelmäßiges Wachstum zeigen, werden hingegen vor dem Austrieb (je nach Witterung im März oder April) bis ins alte Holz zurückgeschnitten.

Ausgewachsene Buchsbäume, die ihre endgültige Größe und Form erreicht haben, benötigen einen regelmäßigen Pflege- und Erhaltungsschnitt, damit sie „in Form“ bleiben. Erstmals im Jahr erfolgt dieser Schnitt meist im Mai. Der an seiner helleren Farbe erkennbare Neuaustrieb dient hierbei zur Orientierung. Zurückgeschnitten wird bis fast auf das dunklere Grün des Vorjahres, womit die gewünschte Form und Größe wieder erreicht wird. Optimal ist der Schnitt, wenn ein minimaler Teil des Neuaustriebs erhalten bleibt und sich verzweigen kann.

Während Buchsbaumhecken nur ein- bis zweimal jährlich geschnitten werden, benötigen strengere Formen im Verlauf des Sommers häufiger einen Feinschnitt zur Korrektur. Ende August, spätestens im September sollte der letzte Schnitt erfolgen, weil sonst der Neuaustrieb nicht mehr ausreift und Frostschäden drohen. Formschnitte an Buchsbäumen sollten nicht bei praller Sonne vorgenommen werden. Nach dem Schnitt sind kräftiges Wässern und eine Düngergabe empfehlenswert.

Scharfe Schnittwerkzeuge sind beim Formschnitt des Buchsbaums besonders wichtig, weil verletzte Blätter sich braun verfärben. Wer dem vorbeugen möchte, benutzt eine Rosenschere und schneidet ausschließlich Triebe – ein zeitaufwändiges Verfahren, das sich nur für kleine Buchsbäume in überschaubarer Anzahl oder Gartenliebhaber mit viel Muße eignet.

Andere nutzen Hecken- oder Rasenkantenscheren. Bewährt sind handliche, kleine Akku-Heckenscheren. Motorgetriebene Heckenscheren sollten aber behutsam angesetzt werden. Eine Korrektur durch Nachschneiden ist immer möglich.

Zum Schneiden gerader Kanten eignen sich eine Schnur oder eine Latte als Hilfsmittel. Drahtgestelle erleichtern den Schnitt von Figuren. Für den Formschnitt von Buchsbaumkugeln ist eine Schablone mit offenem Halbkreis hilfreich.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Wuchernder Bambus entfernen
Rosen Schädlinge / Ungeziefer
Fliegen auf der Blumenerde
Gelbe Blätter beim Gummibaum



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap