Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflege - Dipladenia überwintern

Dipladenia überwintern





Die Dipladenia bildet mit die schönsten Blüten aus, die unsere Gärten zieren können, große Kelche in intensiven Farben. Entsprechend beliebt ist die smarte Blütenschönheit im Garten oder auf der Terrasse. Das drückt sich auch in ihren schönen Namen aus, Sundaville oder Mandevilla, Pritty Red oder Merlin’s Magics sind nur einige der Benennungen, die auf die Schönheit dieser Pflanze Bezug nehmen.

Ein Kind aus den Tropen wird kältetauglich gemacht Die Mandevilla, das ist nämlich die gültige wissenschaftliche Bezeichnung, ist ein Gewächs aus warmen Gefilden, alle Arten der Mandevilla stammen aus dem tropischen Teil Amerikas. Diese Urformen würden sich bei uns nicht sehr wohlfühlen, deshalb wurden Sonderzüchtungen für den europäischen Markt entwickelt. Sie wurden gezielt verändert, damit sie im europäischen Klima bestehen können.

Diese Pflanzen kommen mit den Temperaturen in unseren Gärten sehr viel besser zurecht, als es ihre meist südamerikanischen Urahnen tun würden. Die ursprünglichen Pflanzen wären in Europa niemals zu überwintern gewesen, sie kennen weder unsere Temperaturschwankungen noch wirkliche Kälte, deshalb wachsen sie das ganze Jahr durch. Die neuen Zuchtformen sind dazu ausgelegt sind, im Winter eine Ruhepause einzulegen, erst im nächsten Jahr beginnt die Vegetation wieder mit ganzer Kraft, um frische Blüten zu entwickeln.

Dipladenia richtig überwintern

Die Dipladenia stellt eigentlich keine großen Ansprüche in Bezug auf das Überwintern. Sie braucht jedoch auch im Winter ein geeignetes Umfeld, nämlich einen hellen und nicht zu warmen Raum, der genügend Helligkeit ausweist. Die Temperatur sollte zwischen 5 und 15 Grad Celsius liegen, eine Menge Tageslicht sollte einfallen, ein geeigneter Raum wäre z. B. ein Wintergarten. Zugluft verträgt die Dipladenia nicht, aber auch grelles Sonnenlicht sollte nicht einstrahlen können, was bei einem Wintergarten aber leicht durch entsprechende Vorhänge zu verhindern ist.

Vor allem Dunkelheit mag die Dipladenia überhaupt nicht, eine Überwinterung im dämmerigen Flur oder gar im Keller ist also nur denkbar, wenn künstliche Tageslichtlampen eingesetzt werden. Man kann sehen, ob es der Dipladenia in vermeintlich hellen Winterquartieren zu dunkel ist, sie bildet dann Geiltriebe aus, in diesem Fall sollte durch Installation zusätzlicher künstlicher Beleuchtung gegengesteuert werden.

Rechtzeitig umziehen

Die Mandevilla muss auf jeden Fall rechtzeitig in ihr Winterquartier gebracht werden, das heißt vor dem ersten Frost, schon geringste Fröste könnten ihr erheblichen Schaden zufügen. Besonders die Kletterformen werden vor dem Umzug kräftig heruntergeschnitten, da die Dipladenia nur an jungen Trieben blüht, die dann im nächsten Jahr umso zahlreicher vorhanden sein werden. Während der Winterruhe darf der Wurzelballen niemals austrocknen, gedüngt wird aber erst im nächsten Frühjahr wieder.

Vorbereitung auf die Sommerfrische

Die Mandevilla möchte im Frühjahr keinen Wärmeschock erleiden, sie sollte also nach der Überwinterung behutsam an die höheren Temperaturen gewöhnt werden. Wenn die Temperatur nach und nach um etwa zwei bis drei Grad Celsius angehoben wird, regt dieser Temperaturanstieg auch gleich das künftige Wachstum und die reiche Blütenbildung an.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Dahlien überwintern im Topf oder im Garten
Rosmarin überwintern
Gelbe Blätter beim Trompetenbaum
Gelbe Blätter beim Kirschlorbeer



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap