Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflege - Garten winterfest machen

Garten winterfest machen





Als Gartenbesitzer oder -pächter steht einem jährlich die Aufgabe zu, den Garten im Herbst winterfest zu machen. Die Aufgaben sind sehr umfangreich und es empfiehlt sich, rechtzeitig damit zu beginnen.

Im Herbst ist es an der Zeit, dass für die kommende Saison Blumensamen geerntet und in einem trockenen Behältnis aufbewahrt werden. Gerade in Nutzgärten werden die abgeernteten Beete umgegraben und für das kommende Frühjahr vorbereitet.
Viele Gartenbesitzer haben auf ihrem Gelände Rosen gepflanzt.

Die letzten Winter waren alle sehr lang und kalt, dass die Rosen während dieser Zeit mächtig herunter gefroren sind. Um das zu vermeiden, sollten die Rosenbüsche mit Tannenreisig, Papiertüten oder Gartenvlies eingepackt werden. Ein Großteil der Rosen wird angehäufelt. Auch die sich noch in der Erde befindlichen Dahlienknollen, Gladiolen und Cannapflanzen werden ausgegraben, getrocknet und eingelagert.

Ziergräser, die es in unterschiedlichen Arten und Größen gibt, werden ebenfalls winterfest verschnürt. Sollten im Laufe des Jahres neue Bäume und Büsche gepflanzt worden sein, dann sollten diese auch mit einer Winterschutzhülle versehen werden. Kranke Blätter von Rosen und Bäumen werden gründlich aufgesammelt und vernichtet, um eine Verbreitung der Krankheiten zu verhindern.

In vielen Gärten suchen Igel und andere Kleintiere während der Wintermonate eine Unterkunft. Das ist ganz einfach zu bewerkstelligen. Im Handel gibt es richtige Igelbehausungen, die an einem geschützten Ort aufgestellt werden können. Eine andere Variante besteht darin, dass im Garten ein Haufen aus Zweigen errichtet wird.

Die meisten Gärten haben eine Terrasse, auf der sich Gartenmöbel der unterschiedlichsten Art befinden. Um deren Schönheit auch noch jahrelang zu erhalten, werden diese mit einer Schutzhülle abgedeckt. Holzmöbel können teilweise im Freien erlagert werden oder werden zum Schutz gegen Wind und Wetter in einem trockenen Raum gelagert. Die Sitzkissen werden gereinigt und trocken aufbewahrt.

Alle Gartengeräte, die im Laufe des Sommers und Herbstes genutzt wurden, werden nochmals gründlich gesäubert, getrocknet, geschliffen und gegebenenfalls eingefettet und eingelagert. Frostempfindliche Pflanzkübel müssen nunmehr dick eingepackt werden und an einer trockenen Stelle ihren Platz finden.

In Gärten mit einem Wasseranschluss werden die Wasseruhren abgelesen, diese vorübergehend entfernt und die Rohre vom Wasser befreit. Das ist wichtig, damit die Rohre in der kalten Jahreszeit nicht platzen. Sollte ein Brunnen vorhanden sein, wird hier die Pumpe richtig eingepackt oder bis zum Frühjahr ausgebaut und eingelagert. Im Garten befindliche Gartenschläuche werden vom Restwasser befreit, aufgerollt und eingelagert. Aus allen Regentonnen wird das Wasser ausgegossen, diese werden auf den Kopf gestellt und so aufbewahrt.

In vielen Gärten befinden sich Sandkästen aus Holz oder  Materialien aus Kunststoff, Poolanlagen und Klettergerüste. Je nach Materialart genügt eine Abdeckung oder die Geräte müssen abgebaut werden. Im Sandkasten befindlicher Sand muss auf jeden Fall abgedeckt werden, um eine Verunreinigung durch Tiere zu verhindern.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Gartenwerkzeug
Kultivator
Sträucher schneiden
Pinienrinde anstatt Rindenmulch



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap