Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenpflege - Haftwurzeln von Efeu entfernen

Haftwurzeln von Efeu entfernen





Efeu ist der einzige einheimische Haftwurzelkletterer. Wahrscheinlich hat er schon immer Behausungen vor Wind, Wetter und natürlich vor Sicht geschützt. Die immergrüne Pflanze bewuchert schnell weite Flächen und klettert dank seiner Haftwurzeln an allem empor, dass Halt bietet. Er wächst sehr dicht und üppig.

Oft wird er als Sichtschutz an Zäunen und Mauern verwendet. Das Eigengewicht des Gewächses kann allerdings zu Schäden am Untergrund führen. Daher sollte vor der Pflanzung überlegt werden, ob der Standort günstig für das Vorhaben ist und wie lange man den starkwüchsigen Efeu an dieser Stelle haben möchte.

Begrünte Hauswände haben ihren eigenen Charme. Irgendwann allerdings wächst der Efeu in sensible Bereiche wie Fenster, Dächer und ähnliches hinein. Spätestens dann fangen die Probleme an. Ständig muss der Efeu an den entsprechenden Stellen gestutzt werden. Auch das schon vorher erwähnte Gewicht kann Schwierigkeiten mit sich bringen. Wird der Aufwand zu groß, muss der Efeu entfernt werden.

Dabei stellt sich die Frage, ob der Efeu dauerhaft entfernt werden soll oder ob man nur für eine bestimmte Zeit eine freie Fläche benötigt. Im letzteren Fall genügt das Durchtrennen der Triebe an entsprechender Stelle, der Efeu kann danach wieder wachsen. Entscheidet man sich für die radikale Entfernung, wird es etwas aufwendiger. Die Wurzeln müssen vollständig ausgegraben werden.

Nach dem Abreißen der Triebe hinterlassen die Haftwurzeln unansehnliche Spuren auf den Fassaden. Sie sind je nach Sorte unterschiedlich stark ausgebildet. Auch die Oberflächenstruktur und die Lichtverhältnisse beeinflussen die Qualität der Haftwurzeln. Je rauer und fester der Untergrund ist, desto schwieriger lässt sich der Efeu entfernen. Eventuell hilft nach der Entfernung aller größeren Pflanzenreste nur das Abflammen, das aus Sicherheitsgründen nur von Fachleuten durchführt werden sollte.

Verputzte oder gestrichene Wände machen den Einsatz von Hochdruckreinigern mit heißem Wasser möglich. Handelsübliche Reinigungsmittel, Kunststoffreiniger oder Kalklösende Reiniger verbessern den Effekt des Hochdruckreinigers zusätzlich. Getrocknete Efeureste lassen sich auch mit Stahlbürsten oder Messern entfernen. Setzt man ein Schleifgerät ein, sollte auf eine Atemmaske geachtet werden. Eins haben alle Methoden gemeinsam: Es kostet viel Zeit und Mühe, die Haftwurzeln vollständig auszumerzen.

Anschließend sind ein neuer Anstrich oder eine Sanierung der Fassade notwendig. Je nach Geschmack kann man dabei kleinste Haftwurzeln entfernen oder diese überstreichen, wenn sie kaum auffallen. Geeignete Anstriche sind im Fachhandel erhältlich.

Wer trotzdem nicht auf begrünte Mauern mit ihren Schutzfunktionen verzichten will, sollte vor dem Pflanzen ein paar Tipps beherzigen. Rankhilfen am Mauerwerk oder Zaun halten den Efeu weitgehend in gebührendem Abstand.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Giersch an Ligusterhecke
Schachtelhalm
Moosentferner / Moosbekämpfer
Unkrautvernichtungsmittel



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap