Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenteich - Fertigteich anlegen

Fertigteich anlegen





Die schnellste Möglichkeit, einen Teich sein Eigen nennen zu dürfen, bietet der Fertigteich. Diese bestehen aus Kunststoff bzw. aus GFK. Erhältlich sind Fertigteiche in den verschiedensten Größen und Ausführungen, sodass für jeden Teich etwas zu finden ist. Die Arbeitsschritte beim Einbau eines vorgefertigten Teiches sind unabhängig von der Größe, stets gleich.

Der erste Schritt besteht darin, dass die genauen Umrisse des Teichbeckens auf den Rasen gezeichnet werden. Am einfachsten erfolgt dies, indem Sie das Teichbecken an die gewünschte Stelle auf den Boden legen und daraufhin mehrere Holzstäbe an verschiedenen Stellen des Beckens angelehnt in den Boden stecken. Wenn Sie mittels einer Schnur nun diese Stäbe verbinden, werden die genauen Umrisse sichtbar.

Anhand der Umrisse können Sie nun die Erde bis zu der vom Hersteller angegebenen Tiefe ausgraben. Versuchen Sie beim Ausgraben so gut wie möglich die Form des Ufersockels beizubehalten. Wenn Sie alles ausgegraben haben, sollten Sie die Tiefe überprüfen und zur genauen Kontrolle des Bodens am besten eine Wasserwaage verwenden.

Bevor Sie das Teichbecken positionieren, sollten Sie die Grube von sämtlichen spitzen Steinen befreien. Daraufhin können Sie das Becken in die Grube einsetzen. Ist das Becken komplett eingelassen, sollten Sie mittels der Wasserwaage prüfen, ob das Teichbecken richtig sitzt. Sollten Unebenheiten vorhanden sein, können Sie diese mittels Sand beheben.

Im nächsten Schritt wird Wasser in das Becken gefüllt. Dies dient der Kontrolle, ob das Gewicht des Wassers die Position in irgendeiner Weise beeinflusst. Sollte dies der Fall sein, müssen Sie Nachbesserungen vornehmen.

Ist der Test bestanden, können Sie die Grube mit einer Teichfolie ausstatten. Damit diese hält, wird die über den Teichrand ragende Folie mit Steinen beschwert. Achten Sie darauf, dass die Folie ein paar Falten vorweist und nicht zu sehr auf Spannung steht, weil die Folie durch den Wasserdruck etwas Spielraum benötigt.

Um die überstehende Folie zu sichern und zugleich zu verstecken, wird ein Mörtelbett aufgetragen, auf dessen Grundlage die Steine gelegt werden. Alle um den Teichrand vorhandenen Steine werden innerhalb der Fugen mit Mörtel gefüllt.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Gartenteich anlegen / Planung
Teich bepflanzen / Teichpflanzen einsetzen
Teich pflegen / Unkraut entfernen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap