Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenteich - Molche

Molche





Wenn Sie Ihren Garten in der näheren Umgebung eines Teiches, Tümpels oder nicht austrocknenden Grabens haben, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass Sie schon einmal einem Molch "begegnet" sind. Das ist in der kalten Jahreszeit, in der die Tiere in eine Winterstarre fallen, unter Baumwurzeln, Erd- oder Steinhaufen oder gar im Keller möglich. Vom Frühling bis zum Spätherbst halten sie sich bei Temperaturen ab +5°C in den Gewässern selbst oder in deren unmittelbaren Nähe auf.

Alle Arten der Molche gehören den zur Klasse der Amphibien zählenden Schwanzlurchen an. Dabei werden selbst in manchen Veröffentlichungen keine klaren Grenzen zwischen den Molchen und Salamandern gezogen. Dies ist an sich auch nicht zwingend erforderlich, da der markanteste Unterschied im Lebensraum der Tiere besteht. Molche leben überwiegend im Wasser, während die Salamander als Landtiere zu bezeichnen sind, von denen einige Arten das Wasser lediglich zur Eiablage oder zur Geburt der Larven aufsuchen. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal besteht in der unterschiedlichen Schwanzform.

Die Artenvielfalt der Molche beschränkt sich weitestgehend auf die Nordhalbkugel unserer Erde und ist in Deutschland, zumindest was die in freier Natur lebenden Arten betrifft, recht beschränkt. Am verbreitesten sind die Teich- und die Kammmolche, während Berg- und Fadenmolche seltener zu finden sind.

Eine allgemeingültige Beschreibung der einzelnen Arten ist kaum sinnvoll, da die Tiere sowohl nach Geschlecht als auch in bestimmten Entwicklungs- und Verhaltensphasen unterschiedliche Färbungen und teilweise auch Körperformen annehmen.

Allerdings ist der Kammmolch der größte und kräftigste von ihnen, der bis zu 18 Zentimeter lang werden kann und bei dem die Männchen während der Paarungszeit eine unregelmäßig gezackten Kamm besitzen, welcher am deutlichsten im Wasser sichtbar ist. Ein solcher Kamm bildet sich auch bei den Männchen der kleineren Teichmolche aus, die auch unter Namen wie Wasser-, oder Streifenmolch bekannt sind.

Entwicklung und Lebensweise sind bei den in unseren Breiten vorkommenden Arten sehr ähnlich. In den im Frühjahr aufgesuchten Balzgewässern endet die Balz der Männchen mit dem Absetzen eines Samenbehälters am Weibchen. Etwa im Juli legen die Weibchen mehrere hundert Eier an Wasserpflanzen ab, die mit dem mitgeführten Samen der Männchen befruchtet werden. Das Verhalten der erwachsenen Tiere danach ist unterschiedlich. Kammmolche verbleiben im Laichgewässer, Teichmolche wandern in der Regel vom Laichgewässer weg. Die aus den Eiern schlüpfenden Molchlarven sehen den Eltern bereits sehr ähnlich; während der Metamorphose erfolgt später der Übergang von der Kiemen- zur Lungenatmung.

Teichmolche sind tagaktiv, Kammmolche dagegen jagen ihre Beute wie Würmer, Schnecken oder Insekten in der ersten Nachthälfte.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Algen im Schwimmteich
Goldfische überwintern
Miniteich im Mörtelkübel
Gartenteich reinigen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (5)

Sisi (22.10.2011 17:16:24)

Regenwürmer,Asseln und andere Insekten



Susanne (24.07.2011 10:12:43)

Hallo Andi,

ich habe einen ganz mickrigen Teich, der im Frühjahr immer voll ist mit Molchen. Ich kaufe immer getrocknete Bachflohkrebse, die ich noch mühevoll zerkleinere, weil Sie meist zu groß sind. Das fressen die Molche ausgesprochen gerne.



FABRICe (10.07.2011 10:31:27)

ich möchte mal wissen was meine molche so fressen denn die sind gestern mit maden gefüttert worden aber womit soll ich sie ein anderesmal füttern asseln geht das oder spinnen oder würmer etc.



Lea (26.06.2011 17:56:08)

Ich war heute in einem Restaurant wo in unmittelbahrer nähe eine Bach liegt. Seit 2 Jahren halten sich dort Molche auf. Aber heute waren da keine.Ist es noch zu früh?
könnt ihr mir bitte eine antwort senden und mir sagen wann ich es nochmal versuchen kann?
Meine mailadresse ist Luna.LeaHagenmueller@web.de ich würde mich sehr freuen wenn ich antworten bekommen würde
Lg Lea



Andi (01.05.2011 16:01:53)

Ich würde gern noch wissen was Teichmolche fressen.




Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap