Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenteich - Teichbrücke / Holzbrücke

Teichbrücke / Holzbrücke





Eine Holzbrücke kann in einem Garten zu einem der visuellen Höhepunkte werden, wenn sie eine perfekte Ergänzung des vorgegebenen Gartenstils darstellt. Allerdings ist der Aufbau nicht ganz problemlos und setzt sorgfältige Planung voraus.

Eine Teichbrücke besteht im allgemeinen aus Holzplanken mit einem ebenfalls hölzernen Geländer. Oft dienen auch gespannte Seile als Handlauf. Bei manchen Brücken wird auf ein Geländer verzichtet, die Überquerung ist dann aber gefährlicher, denn vor allem Kinder lassen sich durch das Treiben im Wasser leicht ablenken und achten nicht mehr auf die Sicherheit.

Die gesamte Brücke ruht auf ebenfalls hölzernen Pfeilern, die ganz besonderer Behandlung bedürfen. Sie sind verstärkt der Feuchtigkeit ausgesetzt, dabei hängt von ihrer Stabilität der gesamte Brückenaufbau ab. Wenn sie den angreifenden Witterungsverhältnissen nicht standhalten, beginnen sie zu faulen und werden mehr und mehr zum Sicherheitsrisiko.

Der Standfestigkeit wegen sollten sie immer einbetoniert werden. Darüber hinaus braucht das Pfostenholz noch eine gute Isolierung, um bestmögliche Witterungsresistenz zu erreichen. Des weiteren ist unbedingt darauf zu achten, dass vom Holz keinerlei Stoffe ins Wasser gelangen, die Fischen, Pflanzen und dem biologischen Wandel im Teich schaden könnten.

Teichbrücken werden größtenteils als Bausatz in Bau- und Gartenmärkten gekauft, dabei sollte immer Wert auf hohe Qualität gelegt werden, denn für Kinder stellt ein Gartenteich ohne Sicherheitsvorkehrungen eine tödliche Gefahr dar, zusammenbrechende Brücken sind ein zusätzliches Risiko für Gesundheit und Leben.

Die verwendeten Holzplanken erhalten eine höhere Rutschfestigkeit, wenn sie geriffelt sind. Vollständig kann man durch Feuchtigkeit entstehende Glätte aber nicht verhindern, daher sollte man besonders Brücken ohne Geländer vorsichtig überqueren.

Lässt man ein gewisses Maß an Vorsicht walten, sind Teichbrücken eine absolute Bereicherung des Gartens. Sie eigenen sich vorzüglich zum Sonnenbaden, das Leben im Wasser kann von einer Brücke noch besser beobachtet werden, leicht stellt sich dabei das Gefühl ein, man selbst gehöre zu den Wasserbewohnern.

Der persönliche Geschmack entscheidet darüber, ob die Brücke das Wasser gerade oder in einem geschwungenen Bogen überwindet. Das Geländer passt sich dabei der gewählten Form an. Besonders asiatisch anmutende Gartenanlagen verlangen förmlich nach einer Holzbrücke, in China und Japan ist das Fehlen solcher Wasserüberquerungen in gepflegten Außenbereichen unvorstellbar.

Überwiegend wird Lärchen- und Kiefernholz für Holzbrücken eingesetzt, es ist möglich, sie mit verschiedenen Holzlasuren oder auch farbig zu streichen. Farbige Holzbrücken können sehr schöne Akzente setzen und die blühende Pracht in einem Garten noch zusätzlich aufwerten. Wenn der gewählte Farbton sich dazu beispielsweise in Rosenkugeln oder Kugelleuchten wiederholt, bekommt der Garten einen fast märchenhaften Reiz und wird zu einer zauberhaften Oase der Ruhe.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Algen im Teich bekämpfen
Teichpumpe / Gartenteichpumpe
Fischfutter
Teichbeleuchtung



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap