Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gartenteich - UV-Lampe gegen Algen im Gartenteich

UV-Lampe gegen Algen im Gartenteich





Wenn der Frühling kommt und viele Teichbesitzer sich auf ein neues Jahr mit dem Teich freuen, wird die Freude am Teich im wahrsten Sinne des Wortes bald getrübt. Schwebealgen vermehren sich rasend schnell, wenn die Temperaturen steigen und die Sonneneinstrahlung zunimmt. Das Wasser wird grün, und es bilden sich Schlieren auf der Wasseroberfläche. Wir haben die schönste Algenblüte.

Ein normaler Teichfilter wird der Sache nicht Herr, da die winzigen einzelligen Schwebealgen durch jedes Filtermaterial durchschlüpfen.

Schnelle und wirksame Abhilfe kann hier die UV-Lampe schaffen. Die UV-Lampe wird druckseitig hinter der Pumpe und vor dem Filter montiert. Bei einer Schwerkraftanlage kann die UV-Lampe auch im Bypass zur Filteranlage installiert werden.

Die eigentliche UV-Lampe befindet sich wasserdicht verpackt in einer Quarzglasröhre, die 100 Prozent des UV-Lichtes durchlässt. Das Wasser fließt in einem Durchflussbehälter an der UV-Lampe vorbei. Die Schlauchanschlüsse sind lichtdurchlässig, halten aber das UV-Licht zurück, so dass hier gefahrlos für die Augen der Betrieb der UV-Lampe überprüft werden kann. Die UV-Lampe darf nie außerhalb der Schutzhülle eingeschaltet werden!

Das UV-Licht hat eine kürzere Wellenlänge als das Tageslicht und schädigt die DNA und RNA von Mikroorganismen. Die abgetöteten Algen bilden Klumpen, die anschließend ausgefiltert werden.

Damit werden jedoch nicht nur Algen und Krankheitskeime abgetötet, sondern auch nützliche Mikroorganismen. Deshalb sollte die UV-Lampe nicht rund um die Uhr angeschaltet sein. Versuchen Sie es zunächst mit einem Zwölfstunden-Rhythmus. Wenn das Wasser deutlich klarer wird, reduzieren Sie die Brenndauer wöchentlich um zwei oder drei Stunden und lassen Sie sie ganz aus, so lange das Wasser klar bleibt. Grund für die Algenblüte ist immer eine zu hohe Nährstoffbelastung. Versuchen Sie diese zu reduzieren, indem Sie Ihren Fischbesatz und die täglichen Futterrationen überprüfen.

Die Lebensdauer der Glühleuchte beträgt 7000 bis 10 000 Arbeitsstunden und sollte jedes Frühjahr ausgewechselt werden. Die neue Lampe sollte beim Wechseln nicht mit bloßen Fingern berührt werden. Das Quarzglas des Durchflussbehälters muss ebenfalls gereinigt werden. Die UV-Lampe darf nur eingeschaltet werden, wenn auch die Pumpe läuft! Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht zu schnell durch die UV-Lampe läuft, damit Algen und Bakterien abgetötet werden können.

UV-Lampen gibt es in unterschiedlichen Stärken. Welche Stärke für Ihren Gartenteich geeignet ist, richtet sich nach seiner Größe und dem Fischbesatz. Man rechnet pro Kubikmeter Wasser ein bis drei Watt. Ein naturnaher Teich ohne Fischbesatz würde also mit einer Wattleistung von einem Watt pro Kubikmeter auskommen. Bevölkern kleine Fische Ihren Teich, müssen Sie mit zwei Watt pro Kubikmeter rechnen. Ein Teich mit großen Koi-Karpfen dagegen benötigt eine Wattleistung von drei Watt pro Kubikmeter Wasser.

Eine kleine 11-Wattanlage kostet inklusive UV-Lampe um die 190 Euro. Für eine 36-WattAnlage bezahlen Sie zwischen 100 und 240 Euro; für eine große 55-Wattanlage müssen Sie mit 140 bis 240 Euro rechnen.

 




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Bachlauf
Grünalgen im Gartenteich
Teich veralgt - was tun?
Koiteich selber bauen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap