Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Gemüsegarten - Kartoffeln setzen

Kartoffeln setzen





Selbstgezogene Kartoffeln sind ein Köstlichkeit und im Geschmack kaum mit solchen aus dem Supermarkt zu vergleichen. Insofern lohnt sich die Mühe der Gartenarbeit auf jeden Fall. Für gute Ergebnisse sollte man unbedingt unbehandelte Saatkartoffeln wählen, die man zum Beispiel im Baumarkt bekommt, oder bei Nachbarn, die bereits Kartoffeln im Garten haben.

Kartoffeln sind frostempfindlich. Deshalb werden sie nur in der Zeit zwischen Mitte März bis spätestens Ende Mai gesetzt. Frühe Sorten können dann bereits im Juli geerntet werden, bei späten Sorten ist eine Ernte bis lange in den Oktober hinein möglich. Die so genannten „Frühkartoffeln“ heißen so, weil man sie bald nach der Ernte verzehren sollte und sie sich nicht gut für eine lange Lagerung eignen.

Kartoffeln brauchen ein eigenes Beet mit sehr gut aufgelockerter, schon mit Kompost angereicherter Erde, die vor dem Setzen etwa 30 Zentimeter tief umgegraben wird. Mit einem Spaten zieht man zehn bis zwölf Zentimeter tiefe, parallel verlaufende Furchen und hält dabei einen Abstand von mindestens 30 Zentimetern, besser noch 40 Zentimetern ein. Die Kartoffeln müssen ja später angehäufelt werden, und auch beim Ernten ist es gut, wenn man dafür genug Platz zwischen den einzelnen Furchen zur Verfügung hat

Vor dem Setzen der Kartoffeln entfernt man die bereits vorhandenen Keime bis auf drei Stück und setzt sie dann so in die Erde, dass die Keime möglichst nach oben zeigen. Damit sich die Knollen später gut und reich entwickeln können, hält man einen Abstand von jeweils etwa 30 Zentimetern ein. Anschließend werden die Kartoffeln so mit Erde bedeckt, dass sich über jeder Furche ein kleiner Damm bildet. Manche Gärtner geben vorher noch eine Düngergabe, wie zum Beispiel den Lupinendünger, direkt in die Furchen. Auch später braucht die Pflanze regelmäßig stickstoffhaltigen Dünger.

Übrigens: Wer nicht besonders viele Saatkartoffeln besitzt, kann sie auch halbieren und sie dann mit der Schnittfläche nach unten in die Erde stecken.
Wer einen Wachstumsvorsprung erreichen will, kann die Saatkartoffeln auch in Pflanztöpfen vorziehen und dann die jungen Pflanzen aussetzen.

Während Ihres Wachstums darf man die Kartoffelpflanzen nicht zu lange aus den Augen lassen. Wenn sich die ersten Triebe zeigen, sollten die Erde rund um die Wurzeln kegelförmig angehäufelt werden. Das wiederholt man in regelmäßigen Abständen, um die Knollen zu stärken und zugleich zu verhindern, dass Sonnenlicht die Knollen erreicht und sie grün und giftig werden würden. Auch muss zu Beginn das Unkraut regelmäßig entfernt werden, bis es soweit ist, dass die Pflanze selbst mit ihren großen Blättern das Unkrautwachstum verhindert.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Erdbeeren selber pflücken
Schlangengurken im Garten
Tomaten Braunfäule / Krautfäule
Mais im Garten anpflanzen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (1)

abc (05.06.2011 21:14:09)

Wenn man das Beet vorbereitet, reicht es völlig aus, in jedes Pflanzloch Kompost zu füllen, die Kartoffel daraufzulegen und dann mit Kompost zu bedecken. Jedes weitere Düngen wird dadurch überflüssig, man kann mit dieser Methode sogar mehrere Jahre hintereinander Kartoffel am selben Standort anbauen.
(Kompost "aus eigener Herstellung", grob durchgesiebt.)
Ich habe damit seit acht Jahren beste Erfahrungen gemacht, sogar in dem verregneten Sommer 2010 war die Ernte akzeptabel. Übrigens gehen Kartoffelkäfer auf diesen Pflanzen kaputt.)




Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap