Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Obstgarten - Apfelbaum pflanzen

Apfelbaum pflanzen





Äpfel gehören zu den beliebtesten und wichtigsten Obstsorten in den hiesigen Breitengraden. Sie können auf vielfältige Weise verwendet werden, die Möglichkeiten reichen vom Apfelsaft bis zum Apfelmus. Dass Äpfel sehr gesund sind zeigt schon das bekannte Sprichwort: „An apple a day keeps the doctor away!"

Warum sich also nicht selbst einen Apfelbaum pflanzen, sofern genügend Platz zur Verfügung steht? Vorher sollte man jedoch einige Überlegungen anstellen, z.B. ob man lieber einen Lagerapfel oder ein Edelobst anbauen will. Lageräpfel wie Boskop oder Brettacher können das ganze Jahr über gelagert werden, schmecken jedoch nicht sonderlich gut. Edelobst wie Golden Delicious oder Cox Orange schmecken dagegen hervorragend, können jedoch nicht lange gelagert werden.

Pflanzzeit für den Apfelbaum ist Oktober oder November. Der Apfelbaum benötigt kräftige und kalkreiche Erde ohne Feuchtigkeit sowie viel Sonne zum Gedeihen. Neben diversen Sorten sind die unterschiedlichen Apfelbäume auch von sehr verschiedenem Wuchs. Es gibt den Riesen-Apfelbaum, sowie mittlere oder kleine Apfelbaum-Spindeln, die sogar in Kübeln auf dem Balkon gehalten werden können.

Wie andere Obstgehölze auch wird der Apfelbaum als Containerpflanze oder wurzelnackt angeboten. Besonders in letzterem Fall sollte man darauf achten, ein Austrocknen bis zur Pflanzung zu verhindern, unter Umständen indem man den Baum in Wasser stellt. Containerpflanzen haben den Vorteil, dass die Pflanzzeit nicht eingeschränkt ist. Werden sie anschließend gut gepflegt, können sie gesetzt werden, wann immer man möchte.

Beim Pflanzen sollte man darauf achten, dass das Loch geräumig ausgehoben und der Untergrund sehr gut aufgelockert wird. Bei wurzelnackten Pflanzen werden die Wurzeln vor dem Pflanzen um etwa ein Drittel zurück geschnitten. Beim Schließen des Loches sollte man Kompost mit einarbeiten, was dem Apfelbaum eine gute Starthilfe bietet. Anschließend muss der Baum ausreichend gegossen werden.

Wichtig ist, dass die Apfelbäume geschnitten werden. Dabei ist die Unterscheidung zwischen Winterschnitt und Sommerschnitt wichtig. Der Winterschnitt erfolgt im Herbst und sorgt dafür, dass der Baum seine Form beibehält. Außerdem wird dadurch das Wachstum angerecht, was jedoch den Ertrag beeinflusst. Wächst der Baum stark, kann er nicht auch noch einen großen Ertrag bringen. Hat der Baum also die gewünschte Größe erreicht, sollte der Winterschnitt auf das Nötigste reduziert werden. Beim Sommerschnitt werden Wassertriebe abgeschnitten, damit der Baum die Möglichkeit hat, seine Kraft vollständig in die Äpfel zu stecken.

Die Ernte der Äpfel startet im September und dauert bis Ende Oktober. Äpfel, die zur Lagerung oder zum Verzehr vorgesehen sind werden vorsichtig abgenommen. Äpfel, aus denen Most oder Saft gemacht werden, können einfach geschüttelt werden.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Apfelbaum schneiden / Apfelbaumschnitt
Apfelbaum zurückschneiden
Zitrusbäumchen Pflege
Pflaumenbaum schneiden



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap