Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Pflanzendünger - Kaffeesatz düngen

Kaffeesatz düngen





Pflanzen benötigen für ein optimales Wachstum wichtige Nährstoffe und eine giftfreie Umgebung. Kalium, Stickstoff und Phosphor, die drei Hauptelemente, sind im Kaffeesatz in ausreichender Menge enthalten, zudem ist er absolut umweltverträglich, frei von Schadstoffen und dazu praktisch umsonst - da kann kaum ein anderer Dünger mithalten.

Wenn größere Mengen Kaffeesatz in regelmäßigen Abständen unter die Pflanzenerde gemischt werden, kann hierdurch Stickstoffmangel verhindert werden. Dadurch können die Pflanzen richtig wachsen und einer Blattverfärbung wird vorgebeugt. Die Kaliumversorgung durch den Kaffeesatz hilft vor allem älteren Pflanzen, da das Absterben von Blättern, das durch Kaliummangel verursacht wird, verhindert wird. Der Phosphor fördert den Stoffwechsel der Pflanzen und somit auch Blüten- und Wurzelwachstum sowie die Samenbildung.

Auch Regenwürmer mögen Kaffeesatz und werden davon angezogen. Regenwürmer sorgen für einen gesunden Boden, indem sie sich durch das Erdreich graben. Sie lockern die Erde dabei auf und hinterlassen humusreichen Kot, der den Pflanzen weitere wichtige Nährstoffe liefert. Aufgrund der Wirkung auf Regenwürmer ist Kaffeesatz auch für Komposthaufen ideal geeignet.

Ein weiterer Vorteil von Kaffeesatz ist sein pH-Wert. Kaffee gilt als leicht sauer, wodurch er den pH-Wert der Erde senkt, in die er verarbeitet wird. Dies ist vor allem bei Haushalten mit kalkhaltigem Wasser und bei Pflanzen, die sauren Boden bevorzugen, sinnvoll, so zum Beispiel bei Moorbeeten.

Pflanzen, die mit Kaffeesatz statt handelsüblichem Dünger gedüngt werden, werden zudem weniger von Schädlingen und Ungeziefer befallen. Da eine Überdüngung mit Kaffeesatz nicht möglich ist, saugen sich die Pflanzen nicht voll und bieten somit weniger Nährboden für Parasiten.

Auch Schnecken werden von mit Kaffeesatz durchwirkter Erde ferngehalten. Schnecken leiden unter einer erhöhten Schleimproduktion auf der bearbeiteten Erde und können bei der Aufnahme von Kaffeesatz sogar verenden.

Kaffeesatz sollte wenn möglichst trocken weiterverarbeitet werden. Nasser Kaffeesatz neigt zu Schimmelbildung, was den Pflanzen schaden kann. Gelagert wird er daher am besten offen in einem großen Behältnis. Um ein Beet ausreichend zu versorgen, sollte der Kaffeesatz mehrerer Kannen gesammelt werden. Am besten eignet er sich zum düngen von Rosen, Geranien, Hortensien, Azaleen, Rhododendren und Engeltrompeten.

Wenn im Haushalt nicht genug Kaffeesatz anfällt, um alle Pflanzen ausreichend zu düngen, kann einem meist in der umliegenden Gastronomie weitergeholfen werden, der dort anfallende Kaffeesatz in den meisten Fällen erstmal gesammelt und nicht direkt entsorgt wird.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Rosendünger
Palmen Dünger
Patentkali
Wasserpflanzendünger



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (7)

Stefan (10.08.2012 13:18:04)

Also ich nutze den Kaffeesatz bei meinem Kaffebaum ;D Seitdem wächst der Baum 1A. Bei Penny für 3 Euro in einer Kaffeetasse gekauft und mittlerweile in 1 Jahr zu einem ansehnlichen Bäumchen herangewachsen. Zum Glück trinken meine Kollegen Kaffee ohne Ende ;D



Nicole (30.05.2012 15:54:01)

Ich leg meine Senseo-Pads nach dem Aufbrühen zum trocknen hin und bei der nächsten Tasse Kaffee seh ich das alte Pad und verteil es im Blumenkasten. Meine Geranien sehen seit dem besser aus!



Ano (08.04.2012 09:45:34)

Ich denke frisch aufbereiteter Kaffee im Garten zu verwenden ist vielleicht etwas zu heftig. Es dreht sich um den Rest des \"Kafeesandes\", der im Filter bleibt...



Rudy (11.03.2012 11:45:19)

Vielleicht bilde ich es mir ein - aber seit ich den Sud verwende haben die Rosen keinen Mehltaubefall mehr



Jana (24.06.2011 14:00:07)

Ich mache es - und meine Geranien blühen wie noch nie. Danke



René (12.08.2010 16:11:54)

Wäre im Prinzip genauso als würde ich die Pflanzen direkt mit Kaffee gießen.

Soviel ich weiß genügt es, den Satz einfach um die Pflanze zu verteilen, den Rest erledigt das tägliche Gießen.

Bin nur gespannt, ob es auch wirklich gegen diese Nacktschnecken wirkt - davon haben wir nämlich reichlichst!

MfG



Stefan S. (29.12.2009 13:56:02)

Kann man den Kaffeesatz auch für Zimmerpflanzen, sprich Palmen(hier Dracaen fragrans) verwenden, um den Boden leicht sauer zu halten?

Wie oft muss den Kaffesatz verwand werden?

Ich habe einen Filtersatz Kaffe in einer Gieskanne aufgelöst und damit gegossen. Hoffe, das war so richtig.

Eine Antwort wäre nett.




Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap