Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Pflanzendünger - Palmen Dünger

Palmen Dünger





Sehen wir Palmen, denken wir meist automatisch an Sonne, Strand und paradiesischen Urlaub. Nur wenige Naturfreunde haben die exotischen Pflanzen im heimischen Garten zu stehen, denn sie bedürfen spezieller Pflege und es gibt auch nur wenige Palmenarten, die auch wirklich winterhart genug sind, um draussen angepflanzt zu werden. Dennoch ist eine Palme vor der Haustür ein absoluter Blickfang und wenn sie erst einmal in einem wunderschönen Grün erstrahlt, versprüht sie eine romantische und tropische Atmosphäre.

Neben dem angemessenen Standort, ist das richtige Düngen einer Palme ebenfalls unheimlich wichtig. Da diese Art von Pflanze sehr tiefe und lange Wurzeln hat, sollten Nährstoffe im Dünger unbedingt schnell löslich sein, damit sie auch in nur kurzer Zeit in die Pflanze transportiert werden können.

Natürlich ist ein flüssiges Dünger hier ideal, da es sich rasant in den Wurzeln ausbreiten kann, aber auch lösliche Salze sind gut geeignet. Leider halten viele Palmendünger nicht das, was sie versprechen und zeigen oftmals nicht die gewünschte Wirkung. Damit Ihre Palme auch schnell und kraftvoll wachsen kann, sollten Sie unbedingt stickstoffbetonte Dünger verwenden. Diese sorgen für enorme Wuchskraft und lassen die Pflanze in einem schönen Grün erstrahlen.

Palmen gehen relativ selten ein und man kann sich sehr lange an ihnen erfreuen. In der Zeit von März bis Oktober, in der Palmen gewöhnlich wachsen und gedeihen, sollten Sie besonders auf eine gute Pflege und Düngung achten. Obwohl viele Pflanzen sehr kalkhaltiges Wasser nicht mögen, sollten Sie der Palme ab und zu einmal ein wenig Kalk zufügen. Dies sorgt für ein schnelleres Wachstum und gleichmäßiges In-die-Höhe-Spriessen. Bitte achten Sie aber darauf, Kalk nur in geringen Dosen zuzufügen. Blaukorn wäre hier sicherlich ein gutes Mittel.

Da Palmen keine immerblühenden Pflanzen sind, ist das Düngen mit Phosphor nicht so wichtig, aber natürlich sollte nicht darauf verzichtet werden. Palmen sollten gelegentlich mit viel Magnesium gedüngt werden, damit die Blätter ihre schöne grüne Farbe behalten. Sie erkennen sofort, ob Ihre Palme Magnesium braucht, wenn die Blätter plötzlich stumpf wirken und sich eine gelbliche Verfärbung zeigt.

Palmen sind sehr haltbare Pflanzen, an die sich jeder Gärtner und Freund der Natur lange erfreuen kann. Jedoch sollte man auch darauf achten, dass man sie nicht überdüngt, denn das führt über kurz oder lang dazu, dass auch die stämmigste Palme plötzlich eingehen kann.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Rhododendron Dünger
Rosendünger
Kaffeesatz düngen
Patentkali



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap