Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rund ums Haus - Blockhaus

Blockhaus





Gerade in den nordischen Ländern sind Blockhäuser extrem beliebt, auch hier in Deutschland lassen sich immer mehr Menschen vom Urlaubsgefühl, das diese Häuser vermitteln, begeistern. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn ein Blockhaus im Garten ist mit Sicherheit ein absoluter Hingucker und wird bei Freunden und Nachbarn bestimmt Anerkennung und vielleicht sogar Neid hervorrufen.

Es kann als Schutz vor Regen bei eigentlich im Freien geplanten Feiern oder auch zum kuscheligen Beisammensein mit dem Lebenspartner dienen. Praktisch veranlagte Menschen verwenden es auch gerne als handwerkliche Arbeitsstätte. In jedem Fall aber verpasst ein Blockhaus dem Garten eine besondere, individuelle Note.

Doch bevor mit dem Bau begonnen werden kann, müssen zunächst einige Dinge vorab geklärt werden. Besonders wichtig ist die Frage, ob das Blockhaus überhaupt an der gewünschten Stelle errichtet werden darf. Oft ist nämlich ab einer bestimmten Größe des zu bauenden Objekts eine Baugenehmigung notwendig. Es empfiehlt sich daher ein Gang zu der jeweiligen Behörde, welche die nötigen Auskünfte geben kann.

Aber auch die endgültige Position des Blockhauses sollte gründlich überlegt werden. So sollte sich das neue Bauwerk ganzheitlich in das gewünschte Gesamtbild des Gartens einfügen und nicht zu einem Störfaktor werden. Außerdem kann es auch - beim Bau an einer falschen Stelle - dem Nachbar die Aussicht nehmen, was dann möglicherweise zu berechtigtem Unmut des Nachbarn und ungewünschten Auseinandersetzungen mit diesem führen kann. Eine vor dem Bau getroffene Absprache bezüglich der endgültigen Position des Blockhauses mit allen Anliegern, sollte dem kostspieligen Versetzen des Blockhauses vorbeugen und alle Beteiligten zufrieden stellen.

Steht dann die gewünschte und von allen Seiten akzeptierte Position im Garten fest, sollte als erstes ein Fundament gebaut werden, welches das Blockhaus stabiler und sicherer macht. Um zu überprüfen, ob das Fundament in allen Witterungslagen besteht, sollte es im Idealfall ein ganzes Jahr vor dem eigentlichen Bau des Blockhauses angelegt werden. Sind Schäden entstanden - zum Beispiel durch Frost im Winter - so muss in jedem Fall noch nachgebessert werden.

Ist bis dahin alles gut verlaufen, muss natürlich noch das Blockhaus als solches gekauft werden. Dabei spielen die Größe und die Qualität entscheidende Rollen für den Kaufpreis. Um die 1.000 - 5.000 Euro sollte man jedoch einplanen.
Damit ist ein Blockhaus selbstverständlich kein günstiges Vergnügen, doch den Gegenwert, den man für dieses sicherlich gut angelegte Geld bekommt, sollte man nicht außer Acht lassen. Denn ein eigenes Blockhaus im Garten stellt bisher eher eine Ausnahme in deutschen Gärten dar.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Mülltonnenverkleidung / Mülltonnenbox
Regenwassertank



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap