Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rund ums Haus - Blumenkastenhalter

Blumenkastenhalter





Wer sich am Balkongeländer oder vor dem Fenster Blumen pflanzen möchte, kommt nicht umhin, sich Gedanken über eine sichere Anbringung der Blumenkästen zu machen. Schließlich möchte wohl kaum jemand das Risiko eingehen, umherschlendernde Passanten, den Gartenbesitzer im Erdgeschoß oder spielende Kinder mit herabfallenden Blumenkästen zu verletzen.

Das Prinzip der handelsüblichen Blumenkastenhalter ist ein ganz simples. Ein Stück Kunststoff oder Metall ist so gebogen, dass man es an einem Ende an einem Geländer einhakt und das untere Ende durch seine Biegung Platz und Sicherung für den Blumenkasten bietet. Einfache Modelle werden dann nur durch das Gewicht des Blumenkastens fixiert. Wem dies zu riskant ist, der sollte auf zusätzlich am Geländer Verschraubbare Halter achten.

Halterungen für Blumenkästen, sind entweder aus Metall gefertigt oder bei günstigeren Produkten aus Kunststoff. Sollen Kunststoffhalter zum Einsatz kommen, sollte bedacht werden, dass dieses Material möglicherweise nicht lange seine Konsistenz beibehält. Bei langer, direkter Sonneneinstrahlung kann Kunststoff recht schnell spröde werden und die Sicherheit, dass der Blumenkasten nicht doch einmal nach unten stürzt, ist nicht mehr voll gewährleistet.

Zudem können Halter aus Kunststoff bei Überbelastung schnell brechen. Das Gewicht eines Blumenkastens kann stark schwanken, je nachdem ob frisch gegossen wurde oder die Erde eher trocken ist. Auch das muss bedacht werden. Sollen jedoch nur kleine Kräuter oder einzelne Blumen in kleinen Kästen angepflanzt werden, so sind Halter aus Kunststoff sicherlich eine gute und günstige Wahl.

Tragfähiger sind Blumenkastenhalter aus Metall. Hier handelt es sich zumeist um Halterungen aus Edelstahl oder auch aus Gusseisen. Diese Modelle verfügen sehr oft über zusätzliche Schrauben. So ist nicht mehr nur das Gewicht des Blumenkastens für die Fixierung zuständig, sondern der Kasten wird zusätzlich durch die Verschraubung mittels Ring und Flügelschraube am Balkongeländer gesichert.

Auch sind diese Materialien wetterbeständiger. Sie werden nicht spröde und brechen erst bei sehr enormer Überbelastung. Solche Halter zahlen sich also aus, wenn die Kästen mit höheren Gewächsen oder sogar kleineren Sträuchern bepflanzt werden sollen.

Als Blumenkastenhalter können auch richtige Metallgestelle fungieren. Diese werden ebenso über das Balkongeländer gehängt oder dort verschraubt, wie die einfacheren Blumenkastenhalter. Sie umfassen jedoch den gesamten Blumenkasten schützend und nicht nur den Boden. Es entsteht eine Art Korb, in die man nach der Montage den Blumenkasten einfach hineinstellt. Solche Gestelle gibt es in ganz schlichten Ausführungen mit einzelnen Bögen oder Verstrebungen.

Aber auch aufwändigere Modelle sind natürlich zu haben. Diese sind zumeist aus dunklem, schwerem Gusseisen. Die einzelnen Gitterstäbe, dieser Blumenkastenhalter sind oftmals nach außen gewölbt, mit Bögen und Verschnörkelungen verziert und verströmen einen gewissen nostalgischen Touch.

Besonders praktisch sind jedoch Blumenkästen, die ihre Halterung auf der Rückseite gleich eingebaut haben. Man spart sich die Montage einzelner Halterungen und kann gleich nach dem Bepflanzen der Kästen die Blumenpracht über das Balkongeländer hängen.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Insektenschutztür
Holzfliesen
Blumenständer
Saunaliege



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap