Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rund ums Haus - Gegenstromanlage / Gegenschwimmanlage

Gegenstromanlage / Gegenschwimmanlage





Mit einer Gegenstromanlage, auch als Gegenschwimmanlage bezeichnet, kann man selbst in kleinsten Becken und Pools so lange geradeaus schwimmen, wie man möchte. So lässt sich ganz leicht die eigene Kondition stärken, und das Wenden am Beckenrand gehört der Vergangenheit an. Gegenstromanlagen erzeugen mit viel Druck einen Strahl aus Wasser und Luft, gegen den man anschwimmen kann.

Man unterscheidet zwei unterschiedliche Systeme, die sich je nach Art des vorhandenen Schwimmbeckens eignen: die Einhänge-Gegenstromanlage und die Einbau-Gegenstromanlage. Bei bereits bestehenden Becken ist es am sinnvollsten, eine Einhängeanlage zu wählen. Bei neu gebauten oder zu sanierenden Pools empfiehlt sich die Einbauanlage. Eine Gegenstromanlage besteht aus der Pumpe, die den starken Wasserstrahl abgibt, den Einspritzdüsen, einem Roh- und einem Fertigbausatz, sowie eventuell einem Flanschsatz.

Aufbau einer Gegenstromanlage

Das Wichtigste an einer Gegenschwimmanlage ist die Pumpe. Die Pumpe einer Gegenstromanlage kann zwischen 40 und 80 m³ Wasser pro Stunde fördern - das ist etwa 10 mal stärker als die Pumpe einer Filteranlage. Eine herkömmliche Badewanne wäre von der Pumpe einer Gegenschwimmanlage in wenigen Sekunden gefüllt.

Einstrahldüse einer Gegenschwimmanlage

Die Gegenstromanlage saugt das Wasser aus dem Becken ab und pumpt es durch die Einstrahldüse wieder hinein. Dadurch erzeugt sie einen kräftigen Wasserstrahl. In einem Meter Entfernung beträgt die Wassergeschwindigkeit circa 7 km/h - damit kommen auch geübte Schwimmer auf ihre Kosten. Wer weniger Druck wünscht, regelt entweder die Leistung herunter, oder schwimmt in größerer Entfernung gegen den Strom an.

Rohbausatz

Als Rohbausatz bezeichnet man das Gehäuse, das benötigt wird, um die Anlage am Schwimmbecken zu befestigen. Es wird beim Neubau in die Beckenwand eingeschalt. Ein Rohbausatz (auch als Vormontagesatz bezeichnet) sorgt für die Dichtigkeit im Becken und kostet zwischen 200 und 500 Euro.

Fertigbausatz

Das ist die eigentliche Anlage mit Pumpe, Rohren, Steuerung, Einstrahldüsen und Absperrhähnen. Letztere werden bei Wartungsarbeiten für Saug- und Druckleitung benötigt.

Flanschsatz

Der Flanschsatz wird bei mit Folie ausgekleideten Schwimmbecken benötigt und dichtet die Gegenstromanlage gegenüber der Folie und der eigentlichen Beckenwand ab.

Neubau oder Nachrüsten?

Wer den Neubau eines Swimmingpools plant, sollte den Einbau einer Gegenschwimmanlage von vornherein mit berücksichtigen, selbst wenn dieser erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen soll. In diesem Fall sollte man nur den Rohbausatz kaufen und diesen in einen Schacht mit einlassen. Soll die eigentliche Anlage (aus finanziellen Gründen) erst später angeschafft werden, sollte der Rohbausatz solange mit einer entsprechenden Blindplatte abgedichtet werden.

Zum Nachrüsten in einen bestehenden Pool eignen sich Gegenschwimmanlagen zum Einhängen über den Beckenrand. Hier sind sämtliche Komponenten der Gegenstromanlage in einem Gehäuse zusammengefasst.

Extras

Zahlreiche Zusatzoptionen sorgen beim Schwimmvergnügen gegen den Strom für noch mehr Komfort: Massagedüsen, Luftsprudeldüsen, schwenkbare Einstrahldüsen, Haltegriffe, Unterwasserscheinwerfer - der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Dachrinne
Elektrozaun / Weidezaun / Schafzaun
Balkongeländer Hängevorrichtung für Pflanzen
Sonnenschirmhalterung am Balkongeländer



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap