Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rund ums Haus - Handkehrmaschine

Handkehrmaschine





Unter einer Handkehrmaschine wird eine automatisch fahrende Arbeitsmaschine verstanden, welche in der Regel auf ein herkömmliches Fahrgestell aufgebaut ist. Bei der Handkehrmaschine existieren vier verschiedene Systeme, das wohl bekannteste ist die Einwalzkehrmaschine. Bei diesen wird der Schmutz durch eine Rundbürste und eine Gummilippe eingefangen. Vor der Kehrwalze wird der Schmutz dann in einen Schmutzbehälter geführt. Die Doppelwalzgeräte besitzen zwei Kehrwalzen, welche in verschiedene Richtungen arbeiten, so wird der darunter befindliche Schmutz in den Schmutzbehälter geschleudert.

Bei der Tellerkehrmaschine wird keine Kehrwalze verwendet, stattdessen werden zwei Tellerbürsten verwendet. Diese besitzen bei gleichem Funktionsprinzip jedoch den Vorteil, dass der Schmutz ohne Aufwirblung von Staub in den Behälter geschleudert wird. Die Tellerbürsten dringen vor der Aufnahme unter den Schmutz und nehmen diesen erst im Anschluss auf.

Dies besitzt den Vorteil, dass vor allem schweres Kehrgut und trockenes Laub mit aufgenommen wird. Durch die Tellerbürste können auch schwierige Ecken und enge Durchgänge gut gesäubert werden. Die Turbo-Kehrmaschine bedient sich eines anderen Prinzips, denn hier werden Kehrwalze und Tellerbürste miteinander kombiniert. Während die Tellerbürste die hauptsächliche Arbeit leistet, überarbeitet die Kehrwalze den Untergrund ein zweites Mal. So wird der Arbeitsvorgang vor allem gründlich durchgeführt.

Beim Kauf einer Handkehrmaschine kommt es vor allem darauf an, was für ein Schmutz gekehrt werden soll und wie die Kehrfläche aussieht. Nur falls das Verhältnis zwischen der Flächenleistung der Handkehrmaschine und der Kehrfläche stimmt, kann wirtschaftlich gearbeitet werden. Des Weiteren sollte der Schmutz genauestens analysiert werden, denn Laub oder größeres Kehrgut kann nicht von jeder Kehrmaschine aufgenommen werden.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Bürsten der Handkehrmaschine verstellbar sind, denn ansonsten können diese nicht an unterschiedliche Böden angepasst werden. Besonders wichtig erscheint auch die Tatsache, dass die Bürsten gegen Verschleiß resistent sein sollten und leicht ausgewechselt werden können.

Viele Handkehrmaschinen können feinsten Schmutz wie beispielsweise Laub, Zigarettenkippen und Sand aufnehmen, andere Handkehrmaschinen benötigen hingegen wieder eine andere Bauart, damit auch Flaschen und Dosen verarbeitet werden können. Mit der Zeit kann die Arbeit mit einer Handkehrmaschine äußerst anstrengend werden, daher sollte die Maschine auch leicht zu transportieren, zu bedienen und zu tragen sein.

Bei kleineren Grundstücken bietet es sich vor allem an, dass die Kehrbreite angepasst ist. Für bestimmte Personen wäre es auch angenehmer, falls eine geräuscharme Handkehrmaschine erworben wird. Handkehrmaschinen sollten stets auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Besitzer abgestimmt sein, denn nur so können diese ihre Aufgaben ordnungsgemäß erfüllen. Des Weiteren können Handkehrmaschinen auch die Ansicht verbessern, denn es existieren zahlreiche Modelle in vielen Farben und Formen.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Saunaliege
Urinal
Insektenschutzrollo
Hühnerstall



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (1)

ich (11.09.2009 11:14:19)

Eine Handkehrmaschine kann auch geschoben werden!




Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap