Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rund ums Haus - Holzfliesen

Holzfliesen





Holz ist der wohl älteste Baustoff der Welt, dies ist kein Wunder, denn er ist zu Genüge verfügbar und kann im Gegensatz zu Stein schnell und einfach verarbeitet werden. Der Baustoff Holz hat in den vergangenen Jahren vor allem im Haus seine Verwendung gefunden. Insbesondere die Verarbeitung von Holzfliesen wurde in Wohnhäusern immer beliebter. Holz strahlt Wärme und Geborgenheit aus, die Atmosphäre wird durch den braunen Farbton ruhig und angenehm.

Für Holzfliesen sind Thermobehandelte Holzarten sowie imprägnierte Eichenversionen geeignet. Holz ist als Bodenbelag zudem vorteilhaft, weil dieses auf einer sommerlichen Terrasse die Füße erwärmt. Holzfliesen sind in der Regel quadratisch angeordnet, dadurch können etliche Muster verlegt werden, gestalterische Grenzen werden jedoch vom Quell- und Schwindverhalten des Holzes gesetzt.

Holz ist extrem hart und massiv, die Haltbarkeit steht außer Frage. Daher ist die Anschaffung von Holzfliesen eine langfristige Investition, welche sich bei guter Pflege langfristig auszahlt. Im Freien ist Holz zudem gegen wechselnde Wetterverhältnisse resistent, die Form kann sich nur schwer verändern. Ein weiterer Vorteil liegt in der Neutralität gegenüber wechselnden Temperaturen, Pilze und säurehaltige Substanzen können auch bei Nässe oder lang anhaltender Trockenheit nicht auf den Holzfliesen gedeihen. Durch den modularen Aufbau der Holzfliesen verhindern diese zudem Staunässe und fördern eine permanente Feuchte- und Luftzirkulation.

Da die Module schnell an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden können, können die Holzfliesen schnell und kostengünstig eingebaut werden. Besonders vorteilhaft ist vor allem die Tatsache, dass keinerlei Löcher oder Schrauben benötigt werden, Holzfliesen harzen und splittern nicht. Zudem sind Holzfliesen absolut astfrei, auf der Oberfläche bilden sich keine rutschigen Elemente.

Der Untergrund kann nach dem Einbau der Holzfliesen sehr schnell gereinigt werden, der Boden kann zudem hoch genommen bzw. umgelegt werden. Die Einbauhöhe ist mit 2,5 cm relativ gering, Dehnungsfugen oder Abschlussrandleisten werden nicht benötigt. Für die Pflege können bestimmte Artikel wie beispielsweise Öle verwendet werden, so ist die Haltbarkeit der Holzfliesen stets gegeben.

Beim Kauf von Holzfliesen ist allerdings darauf zu achten, dass diese versiegelt sind. Falls die Oberfläche vor und nach dem Einbau nicht durch eine Versiegelung geschützt wird, können schnell Kratzer und Fäule entstehen. Beim Kauf ist daher auch qualitativ hochwertiges Material zu achten, denn ansonsten müssen die Holzfliesen nach zwei bis drei Jahren eventuell direkt neu verlegt werden.

Von Bedeutung ist ebenfalls ein professioneller Einbau der Holzfliesen, denn bei falscher Handhabung können Risse und Unebenheiten entstehen. Diese werden vermieden, indem die Muster passend und zusammenhängend verlegt werden. Die Gestaltung muss teilweise auch mal unter der ordnungsgemäßen Verlegung der Holzfliesen leiden.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Wellenrutsche
Insektenschutztür
Blumenkastenhalter
Blumenständer



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap