Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rund ums Haus - Kaminholzregal

Kaminholzregal





Wer einen Kaminofen, einen offenen Kamin oder einen Kachelofen besitzt und sich bereits auf die langen Winterabende vor dem knisternden Kaminfeuer freut, muss rechtzeitig für einen entsprechenden Vorrat an Holz sorgen. Zu bedenken ist, dass frisches Holz mindestens zwei Jahre an einem optimalen Platz lagern muss, bis es rauch- und russfrei verbrannt werden kann.

Für den Garten und die Terrasse bieten sich Kaminholzregale an, die es in vielen Varianten gibt und die meistens unbegrenzt erweitert werden können. Vor dem Kauf sollte der Stellplatz für das Kaminholzregal ausgewählt und genau vermessen werden. Wichtig ist, die auf die Tiefe des Regals zu achten, damit auch längere Holzscheite gut hineinpassen.

Brennholz benötigt einen Lagerplatz, der es vor Regen und Feuchtigkeit schützt und dazu noch gut belüftet ist. Nur dann trocknet das Holz optimal und Schimmel- sowie Fäulnisbildung werden verhindert. Ein Kaminholzregal erfüllt diese Ansprüche und ermöglicht dazu ein Platz sparendes, sicheres Stapeln und problemloses Entnehmen der Holzscheite.

Kaminholzregale, auch Holzstapelhilfen genannt, werden aus feuerverzinktem Stahlblech, schwarz lackiertem Aluminium, aus rostfreiem Edelstahl, Kiefern- und Tannenholz, aus Kesseldruckimprägniertem Holz und auch aus Vollkunststoff hergestellt. Diese Materialien sind witterungsbeständig, robust und langlebig. Praktisch sind Modelle, die über ein mit Dachpappe oder unzerbrechlichem Plexiglasstegplatten gedeckten Dach, einschließlich Dachüberstand, verfügen. Damit das Regenwasser gut ablaufen kann, sollte das Gefälle des Daches etwa vier Zentimeter betragen. Besitzt das Kaminholzregal kein Dach, bieten die Hersteller als Zubehör einen Regenschutz aus reißfestem PE (Polyethylen)- Gewebe an.

Kaminholzregale sind freistehend erhältlich, werden mit oder ohne Rückwand geliefert oder benötigen eine Wandfläche zur Stabilisierung. Sehr praktisch sind stapelbare Steck- Regalsysteme, für deren Aufbau keine Schrauben gebraucht werden. Dieses Regal kann bei Bedarf leicht abgebaut und an einer anderen Stelle problemlos wieder aufgebaut werden. Auch Kaminholzregale aus Druckimprägniertem Holz sind leicht zu montieren und erweiterungsfähig. Eine interessante Alternative ist die Kombination eines Regals mit einem Einzelschrank für Geräte oder Kaminzubehör.

Für einen kleinen Holzvorrat im Wohnbereich, in unmittelbarer Nähe der Feuerstelle, eignen sich sachliche, neutrale Kaminholzregale aus rostfreiem, hochwertigem Edelstahl. Diese Regale können nach Individualmaßen angefertigt werden und begeistern durch ihr zeitloses und elegantes Design.

Kaminholzregale sind für eine optimale Holzlagerung zwar unerlässlich; doch darüber hinaus sind sie für jeden Garten, an jeder Hauswand und auch im Wohnbereich ein rustikaler, dekorativer Blickfang.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Kaninchenstall
Hühnerhaltung
Gegensprechanlage
Wellenrutsche



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap