Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rund ums Haus - Schwimmbadreiniger

Schwimmbadreiniger





Bei Schwimmbadreinigern handelt es sich um Geräte, die in der Lage sind im Wasser das Schwimmbecken zu säubern. Dabei reinigen diese Geräte das Wasser über einen Filter. Zu beachten ist, dass diese Geräte nicht für den Einsatz der Grundreinigung eines Beckens geeignet sind. Diese Aufgabe müssen die extra eingebauten Filteranlagen an den Beckenrändern übernehmen. Die Schwimmbadreiniger arbeiten lediglich als unterstützende Maßnahme für die Reinigung.

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen vollautomatischen, halbautomatischen und manuellen Schwimmbadreinigern. Bei Einsatz eines solchen Schwimmbadreinigungsgerätes ist es wichtig, dass Beckenleitern oder sonstige Hindernisse im Schwimmbecken entfernt werden. Die Reiniger werden mitsamt ihrer Saugschläuche und dem wasserdichten Stromkabel in das Becken getaucht, welche sich in den Gegenständen verfangen könnten und so den Reinigungsbetrieb verhindern.

Der vollautomatische Schwimmbadreiniger arbeitet komplett eigenständig, ohne den Eingriff eines Menschen. Das Gerät arbeitet am Grund des Beckens und saugt Sinkstoffe im Bodenbereich ab. Dabei kommt es zu der Reinigung des Boden- aber auch des Wandbereiches des Schwimmbeckens.

Die vollautomatischen Schwimmbadreiniger können über eine Fernsteuerung geführt werden oder sind programmierbar. Die Programmierung gibt die Reinigungsstrecke des Gerätes vor. Weiterhin ist es möglich, dass der Schwimmbadreiniger eine Wasserlinie abfährt. Mithilfe von Bürsten werden die Schmutzteile in den eingebauten Filter geleitet. Die Arbeitsdauer eines solchen vollautomatischen Gerätes beträgt je nach Beckengröße zwei bis drei Stunden.

Halbautomatische Schwimmbadreiniger arbeiten nicht komplett selbstständig. Sie werden an eine vorhandene Filteranlage, über einen Saugschlauch, angeschlossen. Anschließend können sie programmiert werden. Über Sensoren bearbeiten diese Geräte dann den Boden des Schwimmbeckens genauso wie die vollautomatischen Geräte.

Allerdings werden hier die Schmutzteile über den Saugschlauch in die Filteranlage des Beckens geleitet. Das heißt der Reinigungsvorgang des Wassers findet nicht im Gerät selbst statt, sondern in der vorhandenen Filteranlage des Schwimmbeckens. Dagegen haben die vollautomatischen Geräte einen eingebauten Filter. Die Arbeitszeit von halbautomatischen Geräten ist etwas länger als von vollautomatischen.

Weiterhin gibt es noch manuelle Schwimmbadreiniger. Diese sind meistens an einer Teleskopstange befestigt. Diese Geräte arbeiten nicht automatisch und müssen von Menschenhand bedient werden. Die manuellen Geräte beinhalten eine Saugpumpe und werden über den Boden geführt. In einem angeschlossenen Filtersack werden die Schmutzteile aufgefangen.

Die Reinigungsdauer ist je nach Beckengröße recht hoch, da man selbst den Beckenboden absaugen muss. Trotz des Arbeitsaufwands ist bei diesen Geräten das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. In der Regel sind diese Reiniger viel günstiger als die vollautomatischen Geräte und haben ebenfalls eine sehr gute Reinigungskraft.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Kinderschaukel / Gartenschaukel
Terrassenüberdachung
Haustürvordach
Terracotta Fliesen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap