Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rund ums Haus - Stelzenhaus

Stelzenhaus





Die Verdrängung spielender Kinder im Stadtbereich nimmt stetig zu. Immer weniger Freiflächen für Spielplätze oder sonstige Einrichtungen sorgen für einen gefährlichen Spieltrieb der Kinder auf der Straße.

Das muss nicht unbedingt sein, denn viele Eigenheimbesitzer verfügen über ausreichend Platz auf ihrem Grundstück, um den Spieltrieb der Kinder gefahrlos zu fördern. Sicherlich wird das spielen auf einer Schaukel oder Rutsche schnell langweilig. Die Lösung heißt hier: „Stelzenhaus“.

Was ist ein Stelzenhaus?

Es ist ein auf Stelzen errichtetes Spielhaus. Es gibt auch Spielhäuser zu ebener Erde. Ein Stelzenhaus fördert jedoch den Spieltrieb und sorgt im pädagogischen Bereich für die Balance und Körperbeherrschung der Kinder.

Ein Stelzenhaus ist der Traum vieler Kinder, denn hier kann mit Freunden oder den Nachbarskindern der ganze Tag verbracht werden, ohne dass es den Kindern langweilig wird. Es kann geklettert werden an einem Stelzenhaus, oder auch je nach Größe ein Kindergeburtstag darin stattfinden. Viele Stelzenhäuser bieten auch die Möglichkeit einer Erweiterung, wenn die Spielleidenschaft erst einmal die ganzen Kinder aus der Nachbarschaft angezogen hat.

Was gibt es für Stelzenhäuser?

Schlichtweg alles ist im Programm der Stelzenhäuser vertreten, nicht nur kleine und große Stelzenhäuser. Je nach Typ, sind 1 bis 5 verschiedene Größen lieferbar. Von einem kleinen Stelzenhaus bis zur Form einer Burg, verbunden mit einer Preisspanne von 400,- bis 5000,- Euro, ist alles möglich und lieferbar.

Der Einsatz der Stelzenhäuser lässt keine Wünsche offen. Angefangen bei verschließbaren Türen, bis zu einer durch das Stelzenhaus geschützten Sandkiste, unterhalb des Spielhauses. Für einen anhaltenden Spieltrieb sorgen Sprossenleitern und Kletterseile, um in das Kletterhaus zu gelangen und Rutschen, Strickleitern oder Stangen, damit es wieder verlassen werden kann.

Kann ein Stelzenhaus in Eigeninitiative gebaut werden?

Online können im Internet Baupläne abgerufen werden, für den Hobbybastler. „Vorsicht“, so ein Stelzenhaus ist nicht mal eben mit Hammer und Nagel aufgebaut. Wer nicht über ausreichende handwerkliche Fähigkeiten verfügt, sollte lieber einen fertigen Bausatz mit einer Aufbauanleitung kaufen, denn immerhin hängt die Sicherheit der Kinder davon ab.

Worauf sollte bei einem Stelzenhaus geachtet werden?

Ein Stelzenhaus sollte nicht aus minderwertigem Holz gebaut sein, das bevorzugte Holz für ein Stelzenhaus ist: Kiefer, Fichte oder Lärche, alles Hölzer aus den heimatlichen Wäldern.
Diese Hölzer sind besonders robust und witterungsbeständig.

Des Weiteren ist bei allen Stelzenhäusern auf das GS- Zeichen und das TÜV- Siegel zu achten. Mit dieser geprüften Sicherheit besteht kein Risiko beim spielen der Kinder.
Beim Holz selber bieten sich zwei Arten an: Druckimprägniertes Holz und Kammergetrocknetes, unbehandeltes Holz. Bei dem unbehandelten Holz kann eigenständig die Lasur bestimmt werden. Es sollte für Kinder nur umweltfreundliche Lasuren und Farben in Frage kommen.

Fazit:

Zu einem Stelzenhaus mit entsprechender Erweiterung gibt es keine Alternative. Das oder die Kinder werden positiv in ihrem Spieltrieb gefördert und fern von einer Gefahr auf der Straße.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Falttür
Seilspannmarkise
Innenraumbegrünung / Raumbegrünung



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap