Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rund ums Haus - Terrassengeländer / Gartengeländer

Terrassengeländer / Gartengeländer





Terrasse oder Balkon – die Vielfältigkeit ist groß. Besonders wichtig ist aber eine Absicherung gegen Unfälle. Ein Terrassengeländer kann genauso individuell wie die Terrasse sein.

Ein solches Geländer besteht aus Grundelementen, die in verschiedenen Kombinationen miteinander verbunden werden können. Mindestens zwei größere, dickere Pfosten, die im Boden verankert werden, tragen das Gelände. Zwei Querstangen, die zwischen den Pfosten befestigt werden, tragen die Füllung des Geländers.

Diese Füllungen können sehr individuell gestaltet werden. Von Rundstäben über Flach- und Quadratstäbe bis hinzu Rechteckstäben ist alles denkbar. Alle möglichen, Größen, Dicken, Farben und eine Vielzahl an Verschnörkelungen sind möglich. Besonders elegant wirken Edelstahlseile als Querverbindungen, die jedoch nur genutzt werden sollten, wenn keine sicherheitsrelevanten Aspekte dagegen sprechen. Für Treppenbereiche sind die Edelstahlseile besonders geeignet. Lochblechelemente, klare, satinierte oder farbige Glasbereiche bieten einen zusätzlichen Schutz gegen neugierige Blicke.

Auch der Gestaltung des Handlaufs sind kaum Grenzen gesetzt. Neben den serienmäßigen Modellen der verschiedenen Anbieter, sind auch Anfertigungen nach individuellen Wünschen und Maßen möglich. In die Terrassengeländer können auch Bereiche für Blumenkästen oder Pflanztöpfe integriert werden, die eine weitere individuelle Note setzen.

Als Material werden in der Regel für die Füllstäbe Stahlrohre verwendet, die als verzinkter Stahl mit Lackierung oder geschliffener Edelstahl zur Anwendung kommen. Feuerverzinkte Geländer bieten optimalen Schutz gegen Korrosion und Rost und sind daher sehr witterungsbeständig. Das typisch silbrige glänzende Kristallmuster setzt reflektierende Akzente. In Kombination mit anderen Materialien wie Stein oder Holz, ist ein feuerverzinktes Geländer ein Ausdruck moderner Architektur. Eine Entwässerungsrinne in feuerverzinkter Ausführung verhindert die Stauung von Regenwasser.

Terrassengeländer sind sehr pflegeleicht. Edelstahlgeländer können mit nichtscheuernden Mitteln gereinigt werden. Polituren dürfen nicht verwendet werden, da sie einen Wachsfilm auf der Oberfläche bilden. Alle anderen Geländer können mit handelsüblichen Haushaltsreinigern behandelt werden. Holzelemente sollten in regelmäßigen Abständen abgeschliffen und imprägniert oder lasiert werden.

Ein Terrassengeländer muss eine Mindesthöhe haben, die in Privathaushalten bei 90 Zentimetern liegt. Bei öffentlichen Gebäuden sind 100 Zentimeter vorgeschrieben. Nach Vorschrift dürfen die Abstände zwischen den Füllständen eine lichte Weite von 12 Zentimeter nicht überschreiten. Beim Kauf eines Terrassengeländers sollte berücksichtigt werden, dass mögliche Querstäbe Kinder zum klettern animiert. Generell sollte der Rat eines Fachmanns in Anspruch genommen werden, der auch über die entsprechenden DIN-Vorschriften Auskunft gibt.

Die Montage der Geländer kann dank der beiliegenden Montageanleitung auch in Eigenregie durchgeführt werden. Natürlich ist auch eine Montage durch einen Fachbetrieb möglich.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Terrassenofen
Freistehende Markise
Holzfliesen
Lärmschutzwand



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap