Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Schädlinge - Birnengitterrost

Birnengitterrost





Der Birnengitterrost ist ein besonders unbeliebter Schädling unter den deutschen Gärtnern. Sichtbar wird dieser dann, wenn die Oberseite des Blattes von gelb-roten Flecken betroffen ist. An genau diesen betroffenen Stellen findet man beim Blick auf die Blattunterseite braune Bläschen. Betroffen sind insbesondere Birnen und Wacholder.

Der Birnengitterrost gehört zu den Rostpilzen, welche sich wirtswechselnd, pflanzenpathogen entwickeln. Dies bedeutet, dass je nach Entwicklungsstand der Birnenbaum der Nebenwirt ist, und bestimmte Wacholderarten als Hauptwirt fungieren. Auf dem Wacholder wird dies ersichtlich, wenn an den Zweigen Zäpfchen entstehen, in denen im Frühjahr Sporen entstehen.

Von diesem Ort aus verteilt der Wind die Sporen bis hin zu den Birnenbäumen, wo dann - wie ausgangs beschrieben - die Symptome auf der Oberseite der Blätter entstehen. Je näher die Birnenbäume und Wacholder-Pflanzen nebeneinander stehen, desto größer ist auch der Befall des Birnengitterrosts.

Um effektiv dagegen vorzugehen, sollte man betroffene Zweige abschneiden. Auch hier sollte dies bis weit in die gesunden Teile der Zweige geschehen, damit der Pilz auch wirklich entfernt wird. Da es unterschiedliche Wacholderarten gibt, sollten Sie sich für welche entscheiden, die nicht so anfällig auf die Rostpilze sind.

Zudem kann die Verwendung von Fungizid dazu behilflich sein, den Birnengitterrost zu entfernen.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Kellerasseln / Asseln
Bakterienbrand / Flecken auf den Blättern
Blattfallkrankheit Blattälchen
Blattläuse



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap