Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Schädlinge - Mittel gegen Schnecken im Garten

Mittel gegen Schnecken im Garten





Schnecken gehören zu den wohl unbeliebtesten, ungebetenen Gästen, die man sich im eigenen Garten vorstellen kann. Diese Art der Weichtiere unterteilt sich in weit über 100.000 Arten.

Über 2.000 Landschneckenarten gibt es insgesamt in Europa. Folgende davon sind besonders häufig in deutschen Gärten vertreten. Hierbei werden nur Schadschnecken aufgezählt, denn nicht alle heimischen Schnecken sind Schädlinge - im Gegenteil, viele von ihnen sind sogar ziemlich nützlich.

Die Große Wegschnecke

Gehört zu der Gruppe der Nacktschnecken, und somit zu den größten Schädlingen im Garten. Die dunkelrot, bräunliche Schnecke kann in einigen Fällen weit über 15 Zentimeter lang werden. Die Größe und das Gewicht können je nach Witterung sehr unterschiedlich sein. Der Lebensraum liegt hauptsächlich bei Wiesen, Wälder und Hecken. Sie sucht ihre Nahrung auf der Bodenoberfläche und ernährt sich von grünen Pflanzen, Pilzen und abgestorbenen Pflanzenteilen.

Die Gartenwegschnecke

Die Gartenwegschnecke ist im Vergleich zur großen Wegschnecke viel kürzer und hat somit eine Länge von circa 3 Zentimetern. Die dunkelbraun bis schwarz gefärbte Schnecke hinterlässt eine deutliche Schleimspur. Wie der Name vermuten lässt, kommt die Gartenwegschnecke vor allem in heimischen Gärten vor. Diese Schneckenart richtet jedoch weniger Schaden an als die große Wegschnecke. Da sie sich hauptsächlich unter der Bodenoberfläche aufhalten, verursachen sie primär Schäden an Wurzeln.

Die genetzte Ackerschnecke

Die genetzten Ackerschnecken sind gelblich-weiß bis gräulich. Die bis zu 5 Zentimeter langen Ackerschnecken legt vor allem in Gärten und auf Wiesen. Ackerschnecken können sich sowohl unter der Bodenoberfläche, als auch oberhalb aufhalten und fressen somit alles was ihnen in die Quere kommt.

Die spanische Wegschnecke

Die spanische Wegschnecke hat optisch eine große Ähnlichkeit mit der großen Wegschnecke und stammt ursprünglich aus Portugal. In einem feucht-kühlem Klima fühlt sich diese Schneckenart am wohlsten.

Vorbeugen gegen Schnecken

Um einer Schneckenplage vorzubeugen, sollten Sie Ihre Pflanzen möglichst nur morgens gießen. Das Gießen am Abend begünstig die Lebensbedingungen für die Schnecken. Verschließen Sie zudem Ihren Komposthaufen, damit die Schnecken dort keine Eier ablagern können.

Bekämpfung der Schnecken

Zur Bekämpfung der Schnecken eignen sich selbstgebaute Fallen. Dies können z.B. in den Boden gegrabene Gläser sein, welche mit Bier gefüllt werden. Dies sorgt dafür, dass Schnecken angelockt werden und diese daraufhin in dem Bier ertrinken.

Um die Schnecken effektiv zu jagen, sollten Sie den frühen Morgen bzw. den späten Abend als Zeitpunkt wählen. Verfolgen Sie dazu am besten die Schleimspur. Die Schnecken können dann z.B. mit einer Gartenschere geteilt werden. Ebenso ist die Verwendung von kochend heißem Wasser nützlich. Das sich der klebrige Schneckenschleim nur schwer abwaschen lässt, ist es sinnvoll Handschuhe zu tragen.

Schneckenzäune kann man in jedem Gartencenter kaufen, und sorgen dafür, dass bestimmte Bereiche des Gartens für die Schnecken unüberwindlich sind. Besonders haltbar sind Schneckenzäune aus verzinktem Blech.

Senf und Majoran sind nützliche Pflanzen, welche man als Geruchsabwehr verwenden kann.

Wer einen großen Garten besitzt, sollte darüber nachdenken Enten zu halten, denn diese gehen gerne auf Schneckenjagd.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Rosenwickler / Heckenwickler
Schildläuse
Schorf
Schrotschusskrankheit



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap