Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Schädlinge - Pflaumenwickler / Pflaumenmade

Pflaumenwickler / Pflaumenmade





Der Pflaumenwickler bzw. die Pflaumenmade macht dem eigenen Namen keine Ehre, denn neben den Pflaumen können diese auch Mirabellen und Zwetschgen befallen.

Beim Pflaumenwickler handelt es sich um einen kleinen Falter, welcher dafür umso größere Schäden verursachen kann. Betroffene Pflanzen erkennt man daran, dass deren Früchte Einbohrungen vorweisen. Nach kurzer Zeit verfärben sich diese Früchte violett, bis diese letztlich abfallen.

Die Weibchen legen ihre Eier direkt in die Früchte. Nachdem die Raupen schlüpfen, beginnen diese sofort damit, sich ins Fruchtfleisch zu bohren. Die nächste Generation wird zwischen Juli und August aktiv. Auch diese legen wieder ihre Eier, und auch deren Larven beginnen wieder, sich in die Früchte einzubohren.

Um sich gegen Pflaumenwickler bzw. Pflaumenmaden zu schützen, sollten Sie bereits angebohrte Früchte entfernen und vernichten. Der Handel bietet zudem Fallen speziell gegen Pflaumenmaden. Hierbei handelt es sich in der Regel um Sexuallockstoffe, welche die Männchen verwirren und diese auf eine Leimfläche locken, an welchen diese kleben bleiben.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Wurzelgallenälchen
Obstbaumkrebs
Rosenwickler / Heckenwickler
Schildläuse



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (2)

Mariola Paczynska (21.05.2012 12:51:59)

Und womit bekämpfe ich die Pflaumenwickler? In meine Falle von gestern sind über 20 gefangen! Der Baum ist wunderschön, 3 Jahre alt, wir haben aber noch keine Pflaume gegessen.



Helmut Rieke (10.05.2009 12:19:37)

Die bekannten und auch hier empfohlene Pheromon-Falle dient keinesfalls der Bekämpfung des Pflaumenwicklers. Siehe dazu auch Hinweise des Pflanzenschutzamtes Berlin. Zwar fängt die Falle männliche Falter, aber die können ihren "Job" ja schon vorher erledigt haben. Die Fallen dienen vielmehr zur Bestimmung des Zeitpunktes, an dem die kleinen Mistviecher aktiv werden und der Einsatz von biologischen Mitteln sinnvoll ist.




Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap