Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Schädlinge - Thripse Fransenflügler

Thripse Fransenflügler





Viele Gärtner kennen die mysteriösen weiß-silbrigen Fleckenauf manchen Pflanzen. Wenn diese zudem auch der Unterseite der Blätter schmierig sind und nach einiger Zeit austrocknen, handelt es sich dabei mit großer Wahrscheinlichkeit um die Thripse.

Diese sehr kleinen, gelb-braunen Insekten gehören zu den Gewittertierchen. Die Larven hingegen sind gelb-weiß und verfügen über keine Flügel. Die Thripse verfügen über stechsaugende Mundwerkzeuge mit deren Hilfe sie den Saft aus dem Pflanengewebe saugen können. Durch die im Pflanzengewebe entstehenden Löcher dringt Luft ein, was letztlich zu der silbernen Optik führt.

Besonders häufig befallen diese Schädlinge Gurken, Zwiebeln, Palmen, Tomaten und Blumenkohl. Thripse vermehren sich sehr schnell. Aus den in den Pflanzen gelagerten Eiern schlüpfen die Larven schon in einem Zeitraum von nur vier Wochen. Besonders wohl fühlen sich diese Schädlinge an warmen Standorten. Aus diesem Grund sollten Sie ihren Boden möglichst feucht halten. Zur Bekämpfung mit Spritzmitteln eignet sich Neudosan.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Spinnmilben
Sternrußtau
Trauermücken / Moosfliegen
Weiße Fliege, Mottenschildlaus



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap