Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Schädlinge - Wolläuse / Schmierläuse an Tannen...

Wolläuse / Schmierläuse an Tannen und Kiefern





Wolläuse befallen vor allem Fichten, Kiefern, Douglasiensowie Lärchen. Besonders häufig handelt es sich hierbei um sehr junge Pflanzen. Die Schäden kommen dadurch zustande, dass die Wolläuse beim Saugen an der jeweiligen Pflanze Honig ausscheiden. Durch diese Honigausscheidungen wiederum entsteht Rußtau.

Die Wirtspflanzen zeigen daraufhin Schäden. Zu diesen zählen Nadelfall, Wachstumsstörungen, Honigtau und Rußtau. Zudem findet man an den Nadeln der Pflanzen, weiße, wollige Läuse. Neben den Nadeln können diese auch an der Rinde vorzufinden sein.

Während Pflanzen wie Kiefer, Douglasien, Lärchen und Zedern nur vorübergehend befallen werden, handelt es sich bei der Fichte um den Hauptwirt. Zur Bekämpfung der Wolläuse eignen sich Ammoniaklösungen sowie Paraffinöl. Bei einer neuen Pflanze sollten Sie darauf achten, dass diese an einem Standort steht, welcher den Bedingungen des natürlichen Standortes sehr nahe kommt.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Trauermücken / Moosfliegen
Weiße Fliege, Mottenschildlaus
Wühlmäuse
Feldmäuse



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap