Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Technik Energie - Gartensteckdose / Außensteckdose

Gartensteckdose / Außensteckdose





Wer viel Zeit in seinem eigenen Garten verbringt und sich mit viel Hingabe um ihn kümmert, der hat wahrscheinlich auch schon einmal ein elektrisches Gerät im Freien benutzen wollen. Sei es nun das Radio, das einem die Zeit bei der Gartenarbeit vertreibt, oder der Elektrogrill, der für einen erfolgreichen Grillabend mit Freunden und Bekannten unerlässlich ist. Und da ist ja auch noch die Beleuchtung, die Abends den Garten in das rechte Licht rücken soll. Für diese Dinge wird natürlich eines benötigt: Strom. Um diesen ins Freie zu transportieren, gibt es Gartensteckdosen, die auch Außensteckdosen genannt werden.

Es gibt jedoch viele verschiedene Modelle und Arten von Gartensteckdosen. Die einfachste Möglichkeit scheint ein für den Außenbereich geeignetes Verlängerungskabel zu sein. Auch wenn das durchaus funktionieren mag, kann ein solches Kabel schnell zu einer gefährlichen Stolperfalle werden.

Daher sollte überlegt werden, eventuell eine im Garten fest installierte Steckdose zu verwenden. Hierbei ist eine Stolpergefahr nahezu ausgeschlossen, da die Zuleitung unterirdisch verlegt ist. Auch sonst besteht wenig Gefahr, denn die Steckdosen sind - meist durch Deckel oder ähnliche Vorrichtungen - witterungsfest und vor Spritzwasser geschützt.

Da gibt es zum einen mit einem Erdspieß ausgestattete Gartensteckdosen, die man sicher im Boden verankern kann, ohne dass sie das Erscheinungsbild des Gartens negativ beeinflussen. Erhältlich sind hier auch Gartensteckdosen in Steinoptik oder Ähnlichem.

Zum anderen gibt es Außensteckdosen, die erweiterte Funktionen bieten. Mit einer Funkfernsteuerung beispielsweise, kann die Steckdose auch aus einiger Entfernung manuell ein- oder ausgeschaltet werden. In diese Modelle sind oftmals auch Dimmer integriert, durch die der Benutzer die Leistung des elektrischen Geräts - etwa der Beleuchtung - manuell einstellen kann.

Gerade für die Beleuchtung werden häufig Gartensteckdosen mit Zeitschaltuhr verwendet. Diese können individuell programmiert werden und schalten so das angeschlossene Gerät zu der entsprechenden Zeit an oder aus. Soll die Beleuchtung also nur abends für ein paar Stunden leuchten, ist eine Gartensteckdose mit Zeitschaltuhr die ideale Lösung.

Unbedingt zu beachten ist, dass derartige Gartensteckdosen nur von einem Elektro-Fachmann eingebaut werden dürfen und bei der Installation sowie dem Betrieb die Sicherheitsvorschriften gemäß der VDE-DIN einzuhalten sind.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Bodenlampe / Bodeneinbaustrahler
Kugellampe
Wandleuchte für Außen / Außenwandleuchte
Durchlauferhitzer



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap