Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Technik Energie - Heißluftgenerator

Heißluftgenerator





Die Verwendung eines Heißluftgenerators ist eine gute Möglichkeit um ein Gartenhäuschen zu beheizen oder die ersten kühlen Abende im Pavillon etwas abzumildern. Während es vor zehn Jahren noch üblich war, die riesigen Geräte der Feuerwehr auszuleihen, kann sich heute jeder einen Heißluftgenerator leisten oder als nette Geschenkidee für den nächsten Geburtstag im Freundeskreis vorschlagen.

Heißluftgeneratoren werden mit Propangas gespeist. Mit Gasflaschen zu hantieren ist nicht ungefährlich, besonders wenn man es eilig hat, sollte man es langsam angehen. Eine kostenlose Einführung in die Geheimnisse der Gasflascheninstallation und in Gebrauchnahme bietet zwar der Verbrauchermarkt an. Doch leider trifft man nicht immer auf kompetentes Personal, daher sollte man sich aus Sicherheitsgründen eine zweite Meinung einholen. Niemand ist dafür besser geeignet als die Feuerwehr, die das gerne und mit dem entsprechenden Sachverstand übernimmt.

Dann kann man seinen Heißluftgenerator sorgenfrei in Betrieb nehmen ohne dass einem der Angstschweiß den Rücken herunter läuft. Es gibt mittlerweile Geräte, die nur knapp sechs Kilogramm wiegen, aber dennoch für wohlige Wärme sorgen. Beim Aufstellen des Heißluftgenerators sollten Sie einen Platz wählen, der nicht direkt von Personen erreicht werden kann und einen Mindestabstand von einem Meter zur Wand beinhaltet. So umgehen Sie Schmorbrand und Feuergefahr durch Überhitzung.

Die Verletzungsgefahr ist besonders gegeben, wenn Kinder oder Alkohol im Spiel sind. Diese Gefahr kann man durch ein Absperrgitter, wie man es vom offenen Kamin her kennt, vorbeugen. Der Heißluftgenerator sollte über eine thermostatische Schutzvorrichtung verfügen, die ihn vor Überhitzung schützt und entsprechend abschaltet. Eine elektrische Flammsicherung und ein hitzefreier Tragegriff sind ebenfalls notwendig.

Das Gehäuse sollte aus verzinktem Stahlblech bestehen um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten. Achten Sie beim Kauf auf eine gut funktionierende Lüftung, die separat ein- und ausgeschaltet werden kann. Das ist günstiger, falls mal eine Reparatur durchgeführt werden muss. Denn wenn nur ein Relais ausgetauscht werden muss, ist es dann nicht erforderlich den Heißluftgenerator komplett auseinander zu nehmen.

Ziehen Sie beim Kauf ein Gerät, das für den gewerblichen Handel zugelassen ist, immer einem Gerät für den privaten Gebrauch vor, denn die für den Handel bestimmten Geräte sind qualitativ hochwertiger und verfügen über alle notwendigen Sicherheitsbedingungen. Dabei sind sie den Peis betreffend gleichwertig.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Schmutzwasserpumpe
Wasserspeicher
Wasserwerk
Klarwasserpumpe



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap