Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Tipps und Tricks - Ameisen bekämpfen

Ameisen bekämpfen





Schon im Garten sind Ameisen extrem ärgerlich, wenn sie diePflanzen untergraben und ein gutes Wachstum damit verhindern. Sind die Tierchen allerdings im Haus und in der Wohnung, so geht dies über ein normales Ärgernis hinaus, bei vielen Menschen kommt auch Ekel hinzu, wenn die Ameisen in der Küche über die Arbeitsflächen laufen.

Der Weg von Ameisen ist im Allgemeinen sehr gut erkennbar, sie sind schließlich meist auf "Straßen" unterwegs. Dennoch ist es auch dann nicht möglich, wirklich alle Ameisen zu bekämpfen, wenn die Tiere, die sich auf der Straße befinden, getötet werden. Taucht erst einmal eine Späherameise in der Wohnung auf, die vielleicht sogar Interessantes zu "berichten" hat, so ist schnell ein Teil der menschlichen Wohnung zum Tummelplatz der Ameisen geworden. Diese gilt es, zu bekämpfen.

Zur Bekämpfung der Ameisen kommen mehrere Möglichkeiten in Betracht. Zum einen ist da die allseits bekannte Variante mit Backpulver zu nennen. Die Ameisen, die auf Futtersuche für ihre Königin sind, nehmen das Backpulver gerne an und füttern es an Königin und Junge. Doch die Königin stirbt durch das Backpulver, es wirkt wie ein Gift für sie.

Ist die Königin erst einmal aus dem Nest fort, so sind die anderen Ameisen, die Arbeiter, orientierungslos und sterben ebenfalls oder versuchen sich, woanders einem anderen Volk anzuschließen. Die Arbeiterameisen sind darauf angewiesen, dass sie von ihrer Königin geführt werden, ohne eine Königin geht das Volk zugrunde.

Ähnlich wie das Backpulver wirken die Fressköder, die im Baumarkt oder in der Abteilung, in der es die Schädlingsbekämpfungsmittel in der Drogerie gibt, erhältlich sind. Sie werden ebenfalls an die Königin verfüttert und haben letzten Endes eine ebenso starke Wirkung, wie das Backpulver. Wichtig zu wissen ist, dass die Ameisen dann nicht per Hand getötet werden sollten, denn schließlich sollen sie das Gift in ihr Nest tragen und dazu auch die Chance bekommen.

Zusätzlich gibt es noch Sprühgifte, die als Kontaktgifte wirken. Dabei wird das Spray auf die Ameisenstraße aufgebracht und alle Tiere, die damit in Berührung kamen, gehen ein. Hierbei wird aber nicht das ganze Volk vernichtet, das Bekämpfen dauert in der Regel etwas länger.

Helfen diese Möglichkeiten nicht, so kann noch der Kammerjäger gerufen werden, der mit starken Giften herangeht und außerdem den Bau der Ameisen sucht und hier gezielt die Bekämpfung startet. Im Winter verschwinden die Ameisen auch ganz von allein wieder, abwarten hilft also auch.

Wobei das natürlich ein Tipp ist, der nur anzuwenden ist, wenn die Ameisen nicht in unmittelbarer Wohnumgebung unterwegs sind und keinen Schaden anrichten können.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Igel im Garten
Silberfische bekämpfen
Trauermücken bekämpfen
Vogelscheuche



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap